Chanel Herbstkollektion AW 2018

Chanel-AW 2018 © Chanel/ Instagram/ Kaia Gerber

Chanel Herbstkollektion AW 2018

 

Von Holger Jacobs

22.08.2018

english text below

Zum kommenden Wochenende soll dieser Super-Sommer 2018 mit deutlich niedrigeren Temperaturen zu Ende gehen. Und schon werden wir uns für wärmere Kleidung interessieren, welche wir vielleicht in diesem Herbst tragen möchten. Anhand der wichtigsten internationalen Fashionlabels möchten wir von kultur24 mögliche Trends aufzeigen oder Euch einfach nur inspirieren. Denn außergewöhnliches Design ist nicht nur schön anzusehen, sondern lässt sich auch wunderbar tragen – wenn man es sich leisten kann…

CHANEL

Karl Lagerfeld (seit letztem Herbst mit weißem Vollbart) ist jetzt bereits seit einer gefühlten Ewigkeit (genau: Seit 1984) bei Chanel und immer noch nicht müde. Als er damals vor 34 Jahren als Nachfolger von Coco Chanel anfing, waren viele der heutigen Modedesigner noch nicht einmal geboren.

Trotzdem ist seine Kreativität ungebrochen. Auch heute noch fallen ihm immer wieder neue Variationen zu dem berühmten Kostüm aus Tweed Stoff (hatte Coco durch ihren damaligen Liebhaber Duke of Westminster in England kennengelernt) ein, Kleidern aus einfachem Jersey Stoff (aus Mangel an edlen Stoffen nach dem 1. Weltkrieg) und das „Kleine Schwarze“, das Cocktailkleid (Saumlänge knapp unter dem Knie), welches die Mode vorher in dieser Form nicht kannte. Und immer in den Farben Schwarz, Weiß oder Beige.

Neben den immer wiederkehrenden Variationen der Klassiker reformierte Karl Lagerfeld aber auch kräftig das angestaubte Modehaus in der rue Cambon im 1. Arrondissement von Paris. Heute gehören ebenso Streetwear, legere Daunenjacken, wie auch Moonboots und sogar Jogginghosen (ja, hier hat sich Lagerfeld aus einer eigenen früheren negativen Meinung selbst reformiert) zu den Kollektionen.

Für die Herbstmode 2018 setzt Karl Lagerfeld natürlich wieder auf den berühmten Tweed, darunter aber blitzen hochglänzende Ledermaterialien als Jacken oder Hosen in Schwarz oder in einem Goldton. Die Schultern werden leicht betont und die Silhouetten sind schmal und lang. Das für mich schönste Ensemble ist ein schwarzes langes Abendkleid kombiniert mit einer schwarzen, über die Hüften gehenden, Daunenjacke – Klasse!

Die Kulisse im Grand Palais in Paris war ein künstlicher Wald aus echten Bäumen und echtem Laub – zurück zur Natur. Entsprechend gab es viele Stoffe mit einem Blättermuster. Der Star auf dem Laufsteg war Kaia Gerber (siehe Titelbild), Tochter von Supermodel Cindy Crawford. Als Gäste: die englische Schauspielerin Keira Knightley, die russische Schauspielerin Ravshana Kurkova, die argentinische Sängerin Chiara Parravicini (siehe Bilderserie).

Unsere Bilder mit den Looks vom Laufsteg:

CHANEL Look AW 2018 © Chanel

english text

Chanel Autumn/Winter Collection AW 2018
By Holger Jacobs
08/22/2018
For the coming weekend, this super-summer 2018 will come to an end with significantly lower temperatures. And we’ll be interested in warmer clothes we might want to wear this autumn. On the basis of the most important international fashion labels, we from kultur24 would like to point out possible trends or simply inspire you.
CHANEL
Karl Lagerfeld (since last autumn with a white full beard) has been with Chanel for a (felt) eternity (exactly: since 1984) and isstill not tired. When he started out as the successor to Coco Chanel 34 years ago, many of today’s fashion designers were not even born.
Nevertheless, his creativity is unbroken. Even today, new variations on the famous Tweed fabric costume (the Tweed fabric was first introduced to Coco during her time with lover Duke of Westminster in England) are coming, or the dresses made of simple jersey fabric (for lack of fine fabrics after the First World War) and of course the „little black dress“, the cocktail dress (seam length just below the knee), which the fashion scene did not know in this form before Coco. And always in the colors black, white or beige.
In addition to the recurring variations of the classics Karl Lagerfeld also vigorously reformed the dusty fashion house in the rue Cambon in the 1st arrondissement of Paris. Today, streetwear, casual down jackets, as well as moon boots and even jogging pants (yes, here Lagerfeld has reformed himself from its own previous negative opinion) belong to the collections now.
For the autumn fashion of 2018 Karl Lagerfeld once again relies on the famous tweed, but under it there are glossy leather materials as jackets or pants in black or in a gold tone. The shoulders are slightly emphasized and the silhouettes are narrow and long. For me the most beautiful ensemble is a black long evening dress combined with a black, down over the hips – class!
The stage design in the Grand Palais in Paris was an artificial forest of real trees and real foliage – back to nature. Accordingly, there were many fabrics with a leaf pattern. The star on the catwalk was Kaia Gerber (Cover), daughter of supermodel Cindy Crawford.  As guests: the English actress Keira Knightley, the Russian actress Ravshana Kurkova, the Argentine singer Chiara Parravicini (see picture series).


Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.