Claudia Schiffer – 30 years of Modeling

Claudia Schiffer @ Holger Jacobs - Mario Testino/ Prestel

Claudia Schiffer – 30 years of Modeling

 

Von Holger Jacobs

24.8.2017

 please scroll down for english text

Heute, am 25. August 2017, wird Deutschlands bekanntestes Fotomodell 47 Jahre alt und darf auf eine 30-jährige Karriere im Model Business zurückblicken.

Wie war diese steile Karriere möglich geworden?

Obwohl ich viele Jahre zeitgleich mit Claudia Schiffer in Paris gelebt habe und ebenfalls im Fashionbusiness tätig war, habe ich sie nie persönlich kennengelernt. Als Korrespondent der Welt am Sonntag Anfang der 90er Jahre wollte ich sie einmal zu einem Interview bitten, aus zeitlichen Gründen hat es aber leider nie geklappt. Trotzdem habe ich die Karriere von Claudia Schiffer aufmerksam verfolgt.

Deutschland hatte nach dem 2. Weltkrieg erst einmal ein internationales Topmodel hervorgebracht: Veruschka von Lehndorff (*1939). Diese wurde nicht nur durch ihre vielen Veröffentlichungen in Modezeitschriften bekannt, sondern auch durch den Film „BLOW UP“ (1966) von Michelangelo Antonioni, in dem sie sich praktisch sich selbst spielte. Veruschka und der Film sind grandios. Falls noch nicht gesehen unbedingt anschauen!

Veruschka von Lehndorff auf dem Cover der englischen Vogue

Im Jahre 1987 wird eine 17-jährige Schülerin namens Claudia Schiffer in einer Diskothek in Düsseldorf von dem Besitzer einer Modelagentur angesprochen und nach Paris zu Modeaufnahmen eingeladen. Nur drei Jahre später wird sie die neue Muse von Chanel Chefdesigner Karl Lagerfeld. Am 23. Januar 1990 betritt sie auf der Haute-Couture Schau von Chanel in Paris zum ersten Mal die internationale Bühne und wird zusammen mit Christy Turlington, Linda Evangeliste, Cindy Crawford und Naomi Campbell einer der Supermodels der 90er Jahre. Eine beispiellose Karriere.

5 Photos: Claudia Schiffer bei ihrer ersten Modenschau für Chanel Haute-Couture im Januar 1990 in Paris, Foto: Holger Jacobs

Model-Karrieren werden durch viele Faktoren bestimmt. Talent, gutes Aussehen, der richtige Typ zur richtigen Zeit und weitere Umstände, die auch mit viel Glück zu tun haben. Einer dieser glücklichten Umstände für Claudia Schiffer war die Tatsache, dass Karl Lagerfeld 1989 eine neue „Frontfrau“ für das Modehaus Chanel suchte. Wenige Monate zuvor hatte er sich von Claudias Vorgängerin, Ines de la Fressange, im Streit getrennt. Ines war anlässlich der 200- Jahr Feier der Französischen Revolution zur „Marianne“ gewählt worden, eine Nationalfigur, die das Land Frankreich symbolisieren soll. Karl Lagerfeld, im Deutschland der Nachkriegszeit aufgewachsen und jeglichem Nationaldenken abholt, war strikt dagegen. Doch Ines war natürlich nicht davon abzuhalten. Als Konsequenz wurde sie bei Chanel gefeuert. Und die Suche nach einer neuen Muse für Chanel begann…

Nachdem Claudia Schiffer 1988 erfolgreich ihr Abitur gemacht hatte wurde ihr von den Eltern (Anwaltsfamilie in Rheinberg bei Düsseldorf) die Freigabe für ihre Modelkarriere gegeben. Schnell wurde sie von der Casting Direktorin der franz. ELLE entdeckt und bekam mehrere Veröffentlichungen, bald auch die ersten Cover Shootings. Dann entdeckte sie die deutsche Modefotografin Ellen von Unwerth und stellte sie dem Chef der amerikanischen Jeansmarke GUESS, Paul Marciano, vor. Der war begeistert und Claudia Schiffers erste große internationale Werbekampagne konnte starten. Ellen von Unwerth fotografierte Claudia dabei im Stil der 60er Jahre als Brigitte Bardot. Die Ähnlichkeit war verblüffend. Und die Franzosen waren verständlichweise aus dem Häuschen…

Hier eine Bilderserie aus einer Buchveröffentlichung „Souvenirs et Confidences“ aus dem Jahre 1995, welche ihre Anfänge im Model Business zeigt:

Buch: „Souvenirs et Confidences“ von 1995 © H.G.D. Edition 1 Verlag

Im Mai 1989 fotografierte der amerikanische Photograph Herb Ritts die damals noch fast unbekannte Claudia Schiffer für die Oktober-Ausgabe der englischen Vogue. Am Strand im Bikini. Sehr sexy. (Fotos zu sehen in der Bilderserie vom Prestel Verlag weiter unten). Diese Fotos soll Karl Lagerfeld angeblich gesehen und sie daraufhin zu einem Gespräch eingeladen haben. Und entschied sich für sie als neue Repräsentantin der Marke Chanel – eine Erfolgsstory für beide Seiten. Karl Lagerfeld hatte 1984 die künstlerische Leitung des etwas angestaubtem Couture Hauses CHANEL übernommen. Zwar konnte er schnell mit frischem Wind die Umsätze verbessern, aber etwas fehlte noch in den Kollektionen: Die jugendliche Frische oder einfach ausgedrückt – Sexyness.

Genau diesen Sex brachte „La Schiffer“ mit ihren runden Körperformen und der Löwenmähne à la Brigitte Bardot. Und die Verkäufe gingen rapide nach oben. Das Haus Chanel gilt heute als einziges Haute-Couture Haus weltweit, welches durch seine Modekollektionen schwarze Zahlen schreibt. Alle anderen Couture-Häuser leben nur von den Verkäufen aus Accessoires und Kosmetik.

Claudia Schiffer Setcard der Agentur Metroopolitan/ Paris von 1992. Notiert: 12.000 Dollar pro Tag + 20% Provision

Claudia Schiffer heiratete 2001 den englischen Filmregisseur Matthew Vaughn. Sie haben zusammen drei Kinder und leben im Norden von London. Dank der großen Erfolge der Supermodels in den 90er Jahren sind diese (oben genannten) fast alle noch gut im Geschäft. Auch Claudia Schiffer wird trotz ihrer 47 Jahre immer noch gebucht, die deutsche Vogue bringt in der September Ausgabe 2017 eine große Modestrecke mit ihr.

Wünschen wir Claudia Schiffer noch viele erfolgreiche Jahre. Und erinnern wir uns und an die glorreiche Zeit der SUPERMODELS, die wir damals nur in den Printausgaben der Hochglanzmagazine bewundern konnten. Heute hat jedes Model seinen eigenen Instagram Account und wird hauptsächlich an der Zahl ihrer Follower gemessen. Aber das ist eine andere Story…

Zum 30. Berufsjubiläum von Claudia Schiffer erscheint ein Bildband im Prestel Verlag und am 23. September 2017 eröffnet eine Ausstellung mit Fotos von ihr in der Camera Work Gallery in Berlin.

kultur24.berlin wird Euch berichten. Stay tuned!

5 Photos PRESTEL VERLAG: Claudia Schiffer by Ellen von Unwerth for Guess © Ellen von Unwerth

 

 english translation

Claudia Schiffer – 30 years of Modeling
By Holger Jacobs
08/24/2017
Today, on August 25th, 2017, Germany’s most famous model will be 47 years old and has a 30-year career in the model business.
How was this career possible?
Although I lived in the same time with Claudia Schiffer in Paris for many years and was also in fashion business, I have never met her personally. As correspondent of the WELT AM SONNTAG in the beginning of the 90s I wanted to ask her once for an interview, but for time reasons it unfortunately never worked.
Nevertheless, I attentively followed the career of Claudia Schiffer.
After the Second World War, Germany had produced only one international top model: Veruschka von Lehndorff (* 1939). She was not only known for its many publications in fashion magazines, but also through the film „BLOW UP“ (1966) by Michelangelo Antonioni, in which she practically played herself. Veruschka and the film are terrific. Must see!
In 1987, a 17-year-old pupil named Claudia Schiffer is approached by the owner of a model agency in a discotheque in Düsseldorf and invited to Paris for fashion photography. Only three years later she became the new muse of Chanel chief designer Karl Lagerfeld. On January 23, 1990, she entered the international stage for the first time at the Chanel Haute-Couture Show in Paris. Together with Christy Turlington, Linda Evangeliste, Cindy Crawford and Naomi Campbell, she became one of the supermodels of the 90s. An unprecedented career.
Model careers are determined by many factors. Talent, good looks, to be at the right time at the right place, and other circumstances that have to do sometimes even with good luck. One of these happy circumstances for Claudia Schiffer was the fact that Karl Lagerfeld in 1989 was looking for a new „frontwoman“ for the fashion house Chanel. A few months earlier, he had parted from Claudia’s predecessor, Ines de la Fressange.

Ines de la Fressange had been elected to be the „Marianne“ on the occasion of the 200th anniversary of the French Revolution, a national figure symbolizing the country of France. Karl Lagerfeld, who grew up in Germany in the post-war period and was against all kinds of patriotism, was strictly against it. But Ines, of course, was not to be stopped. As a result, she was fired at Chanel. And the search for a new muse for Chanel began …
After Claudia Schiffer successfully completed her high school diploma in 1988, she was given permission by her parents (lawyer’s family in Rheinberg near Düsseldorf) for her model career. She was soon taken over by the casting director of the franz. ELLE discovered and got several publications, soon also the first cover shootings. Then she was discovered by the German fashion photographer Ellen von Unwerth. She introduced her to the head of the American jeans brand GUESS, Paul Marciano. He was thrilled and Claudia Schiffer’s first big international advertising campaign was launched. Ellen von Unwerth photographed Claudia as Brigitte Bardot in the style of the 1960s. The similarity was astonishing. And the French were obviously out of the house …

In May 1989 the American photographer Herb Ritts photographed the still almost unknown Claudia Schiffer for the October issue of the English Vogue. On the beach in bikini. Very sexy. These pictures are supposed to be seen by Karl Lagerfeld and he invited her to a meeting. And choose her as the new representative of the Chanel brand – a success story for both sides.
In 1984, Karl Lagerfeld took over the artistic direction of CHANEL, a somewhat cuddied house. Although he was able to improve the sales quickly with a fresh wind, something was still missing in the collections: the youthful freshness or simply expressed – Sexyness.
It was precisely this sex that brought „La Schiffer“ with its round shapes and the lion’s tail à la Brigitte Bardot. And the sales went up rapidly. The house Chanel is now the only haute couture house worldwide, which earns money through its fashion collections. All other houses live only from the sales of accessories and cosmetics.

Claudia Schiffer married in 2001 the English film director Matthew Vaughn. They have three children together and live in the north of London. Thanks to the great successes of the Supermodels, almost all of them are still in business. Even Claudia Schiffer is still booked despite her 47 years, the German Vogue brings in the September issue 2017 a great story with her.
We wish Claudia Schiffer many successful years. And we remember the glorious time of the SUPERMODELS, which we could only admire at the time in the print editions of the high-gloss magazines. Today, each model has its own Instagram account and is mainly measured by the number of their followers. But that’s another story …
On the occasion of the 30th anniversary of Claudia Schiffer, a picture book will be published in Prestel Verlag and on September 23, 2017 an exhibition of photos of her will be opened at the Camera Work Gallery in Berlin.
Kultur24.berlin will tell you. Stay tuned!

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist