Daimler Talk: Die Zukunft des Automobils

Daimler Vision AVTR Concept Car © Daimler-Benz

Daimler Talk: Die Zukunft des Automobils

 

Von Holger Jacobs

14.02.2020

Sponsored Post

English text below

Der Daimler-Benz Konzern möchte mit einer Diskussionsreihe seine Ideen von neuen Konzepten für das Automobil der Zukunft an ein breites Publikum vermitteln.

Als am 10. Februar 2020 der neue CEO des Daimler-Benz Konzerns Ola Källenius die Jahresbilanz 2019 der Öffentlichkeit präsentierte war der Schock groß:
Mit 2,7 Milliarden Euro war der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 2/3 eingebrochen.

Schon seit Jahren werfen Analysten dem Autokonzern vor die Trendwende zu neuen Technologien verschlafen zu haben.
Zu gut waren die Verkaufszahlen des letzten Jahrzehnts, als dass man sich hätte Sorgen machen müssen. Unter Källenius Vorgänger, Dieter Zetsche, war der Umsatz zwischen 2009 und 2019 von 78 Milliarden auf 172 Milliarden Euro gestiegen – in 10 Jahren mehr als verdoppelt!

Die Entwicklung der Umsätze des Daimler-Benz Konzerns zwischen 2005 und 2019

Doch eines hat Dieter Zetsche bei all dem Jubel übersehen:
Die Gefahren, welche für uns alle durch das CO2 (Kohlendioxid) entstehen, welches von jedem Benzin- oder Dieselmotor ausgestoßen wird. Das CO2 sammelt sich in der Atmosphäre und fördert die Erderwärmung mit allen daraus resultierenden Konsequenzen.
Der Daimler-Benz Konzern verkauft jedes Jahr über 2 Millionen Fahrzeuge mit diesen Motoren…

Dieter Zetsche sah ebenfalls nicht voraus, welche gesellschaftliche Bedeutung das Thema Klimawandel bekommen würde.
Erst recht, seit sich im Herbst 2018 ein 16-jähriges Mädchen jeden Freitag Vormittag vor das Rathaus in Stockholm setzte, um gegen den Klimawandel zu protestieren.
Ihr Name: Greta Thunberg.
Seitdem gehen Millionen Menschen auf der ganzen Welt für mehr Klimabewusstsein auf die Straße.

4 Photos: Greta Thunberg, Stockholm, 14.02.2020 © Instagram

Unter ihrem neuen Chef Ola Källenius muss Daimler-Benz nun einiges nachholen: neue Antriebsformen, neue Automobile, neue Techniken.
Und hat damit bereits begonnen:

Der VISION AVTR

Zur Elektronik Messe CES Anfang Januar 2020 in Las Vegas präsentierte Daimler-Benz eine völlig neues Automobil-Konzept: Den VISION AVTR.

Dieser wirklich extrem futuristisch aussehende Wagen (AVTR: Advanced Vehicle Transportation) soll in naher Zukunft Natur und Technik zusammenführen, in dem er sich sowohl emissionsfrei fortbewegen, als auch durch seine Formensprache mit der Umgebung eine Einheit bilden kann. Daimler-Benz spricht hier von „bionischer Form“ (Seht unsere Bilderserie weiter unten).
Weiterhin sollen die Insassen einen direkten visuellen Zugang zur Umwelt bekommen, indem das Armaturenbrett durch ein geschwungenes Display ersetzt wird, welches sich über die Wände des Innenraums verteilt. Bestimmte Funktionen ermöglichen es sogar, Kräfte der Natur wahrzunehmen, die sonst für das menschliche Auge nicht sichtbar sind: Magnetfelder, Bioenergie und ultraviolettes Licht.
Das Fahrzeug wird zu einem immersiven Raum (immersion: lateinisch für „eintauchen“).
Ähnlich wie in dem Film „Avatar“ 2009 von James Cameron (Avatara: aus dem indischen Sanskrit = körperliche Manifestation eines Gottes, Avatar: grafischer Stellvertreter einer echten Person in einem Computerspiel).

„AVATAR – Aufbruch nach Pandora“, 2009 © Fox Germany

Der Daimler-Benz Konzern möchte nun in einer Gesprächsreihe mit Personen aus unterschiedlichen Berufen diese zukunftsweisende Technologie vorstellen.
Name der Veranstaltungen: DAIMLER TALK.

Daimler Talk: Timur Bartels, Mark Pinhasov, Pablo Wendel, Marija Mauer, Alexander Mankowsky, Claudia Eisinger, Leonie Woidt-Wallisser, Tim Rittmann, Julia Dorny, Annika Ernst © Daimler

Bei der ersten Veranstaltung dieser Art hier in Berlin, „Daimler Talk: Be A Mover“ am vergangenen Donnerstag stand das Thema „Mensch – Maschine – Natur“ zur Debatte, verbunden mit der Frage, wie Technologie den Menschen zur Natur zurückbringen, oder wie der Mensch die Natur wieder bewusster erfahren kann.
Einer der Vortragenden war der Zukunftsforscher Alexander Mankowsky, der uns die Ideen, die zur Konstruktion des „Vision AVTR“ führten, näherbrachte. Performance-Künstler Pablo Wendel zeigte, wie mit Kunst Strom erzeugt werden kann und Claudia Eisinger hielt eine Gruppen-Meditation ab, um zu zeigen, wie der Mensch sich neuen Wahrnehmungen öffnen kann.

Ob wir wirklich eines Tages wie Avatare durch die Natur schweben, gleiten, fahren oder fliegen?

Unsere Bilderserie mit 13 Fotos des neuen Vision AVTR:

13 Photos: Mercedes-Benz Vision AVTR © Daimler-Benz

English text

Daimler Talk: The future of the automobile
By Holger Jacobs
01/06/2020
Sponsored Post
With a series of discussions, the Daimler-Benz Group wants to convey its ideas of new concepts for the automobile of the future to a broad audience.
When the new CEO of the Daimler-Benz group Ola Källenius presented the 2019 annual balance sheet to the public on February 10, 2020, the shock was great:
At 2.7 billion euros, the profit had dropped by 2/3 compared to the previous year.
For years, analysts have accused the car company of oversleeping the turnaround in new technologies. Sales over the past decade have been too good to worry about. Under Källenius‘ predecessor, Dieter Zetsche, sales increased from 78 billion to 172 billion euros between 2009 and 2019 – more than doubled in 10 years!
But Dieter Zetsche overlooked one thing in all the jubilation: The dangers for all of us from the CO2 (carbon dioxide) that is emitted by every gasoline or diesel engine. The CO2 collects in the atmosphere and promotes global warming with all of the resulting consequences.
Daimler-Benz sells over 2 million vehicles with these engines every year …
Dieter Zetsche also did not foresee the social significance of the topic of climate change. Especially since a 16-year-old girl sat in front of the Stockholm City Hall every Friday morning in autumn 2018 to protest against climate change.
Her name: Greta Thunberg.
Since then, millions of people around the world have taken to the streets for more climate awareness.
Under its new boss Ola Källenius, Daimler-Benz now has a lot of catching up to do: new drive types, new automobiles, new technologies.
And has already started:

The VISION AVTR
At the electronics fair CES in early January 2020 in Las Vegas, Daimler-Benz presented a completely new automobile concept: the VISION AVTR.
This really extremely futuristic-looking vehicle (AVTR: Advanced Vehicle Transportation) is set to bring nature and technology together in the near future, in which it can travel without emissions and, thanks to its design language, form a unit with the surroundings. Daimler-Benz speaks of „bionic form“ here.
Furthermore, the occupants should have direct visual access to the environment by replacing the dashboard with a curved display that is distributed over the walls of the interior. Certain functions even make it possible to perceive forces of nature that would otherwise not be visible to the human eye: magnetic fields, bioenergy and ultraviolet light.
The vehicle becomes an immersive space (immersion: Latin for „immerse“).
Similar to the film „Avatar“ 2009 by James Cameron (Avatara: from the Indian Sanskrit = physical manifestation of a god, Avatar: graphic representative of a real person in a computer game).
The Daimler-Benz Group would now like to present this future-oriented technology in a series of talks with people from different professions.
Event name: DAIMLER TALK.
At the first event of this kind here in Berlin, „Daimler Talk: Be A Mover“ last week, the topic „Man – Machine – Nature“ was discussed, combined with the question of how technology brings man back to nature or how Man can experience nature more consciously.
One of the speakers was the futurologist Alexander Mankowsky, who brought us closer to the ideas that led to the construction of the „Vision AVTR“.
Performance artist Pablo Wendel showed how electricity can be generated with art and Claudia Eisinger held a group meditation to show how people can open themselves up to new perceptions.
Do we really one day hover, glide, drive or fly through nature like avatars?

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.