Die neuen Filme im Kino 20.06.2019

Tolkien - Lily Collins - Nicholas Hoult © Fox

Die neuen Filme im Kino 20.06.2019

 

Von Holger Jacobs

20.06.2019

„LONG SHOT – UNWAHRSCHEINLICH, ABER NICHT UNMÖGLICH – Komödie/ Romanze – USA – 2019
Regie: Jonathan Levine
Cast: Charlize Theron, Seth Rogen, O’Shea Jackson Jr
Filmverleih: StudioCanal

Seit einiger Zeit hat sich auf dem US-amerikanischen Kinomarkt ein neuer Komödienstar entwickelt. Seth Rogen!
Seine Filmkarriere startete er 2007 mit seiner ersten Hauptrolle in „Das erste Mal“ (Knocked up) an der Seite der hübschen Katherine Heigl. Hierin spielte er einen durchgeknallten, Marihuana-rauchenden Freak, der eine Internetplattform kreieren will, bei der die schärfsten Sexszenen aller Filme gezeigt werden. In einer Bar lernt er zufällig die erfolgreiche Fernsehmoderatorin Alison (Katherine Heigl) kennen und beide landen mehr oder weniger angetrunken im Bett. Als sie daraufhin ungewollt schwanger wird, muss sich das ungleiche Par irgendwie zusammenraufen. Mittlerweile dreht Seth Rogen ungefähr drei bis vier Filme pro Jahr…

Handlung:

Auch in Seth Rogens neuen Film „Long Shot“ ist ein Culture Clash der Auslöser für viel Komik.
Der arbeitslose Journalist Fred Flarsky (Seth Rogen *1982) trifft eines Tages seine alte Jugendliebe Charlotte Field (Charlize Theron, *1975) wieder. Allerdings hat diese eine steile Karriere gemacht und ist mittlerweile Außenministerin der USA mit Anwartschaft auf das Präsidentenamt. Sie stellt Fred zunächst mehr aus Mitleid bei sich als Redenschreiber ein, wo er sich in einem Team der besten seiner Zunft wiederfindet. Sein lockeres Mundwerk allerdings bringt die zukünftige First Lady in so manche schwierige Situation. Dass sich das Paar dennoch trotz aller Unterschiede am Schluss findet ist natürlich vorprogrammiert.
Das Aufeinandertreffen so unterschiedlicher Charaktere ist gut herausgearbeitet und beide Schauspieler überzeugen mit ihrem Spiel. Gerade das umgekehrte Rollenverhalten von Mann und Frau, sie Karriere, er kleiner Chaot, ist der zündende Moment des Films. Vor allem wenn man bedenkt, dass Amerika in letzter Zeit ehe konservativer, als progressiver geworden ist.

Fazit: Ein Film für die ganze Familie.

Hier unsere Bilderserie mit 16 Fotos der Filmproduktion:

16 photos: Seth Rogen, Charlize Theron, „LONG SHOT“, © StudioCanal

„TOLKIEN“ – Biopic – Grobritannien – 2019
Regie: Dome Karukosi
Cast: Nicholas Hoult, Lily Collins,
Filmverleih: Fox Deutschland

Es gibt sicher nur wenige Menschen in der westlichen Welt, die den Namen Tolkien, oder zumindest den Titel „Herr der Ringe“ noch nicht gehört haben.
Sowohl der Roman „Herr der Ringe“ dieses englischen Autors John Ronald Reuel Tolkien (oder abgekürzt J.R.R. Tolkien), der seit den 60er Jahren schon ein Weltbesteller war, als auch die drei Verfilmungen des Romans „Herr der Ringe“, mit den Untertiteln „Die Gefährten“, 2001, „Die zwei Türme“, 2002 und „“Die Rückkehr des Königs“, 2003, welche geschätzt 100 Millionen Fans in den Kinos gesehen haben, trugen zu dem Mythos bei. Nicht zu vergessen die Millionen Zuschauer, die diese Filme dann nochmal im Fernsehen bewunderten.
Da ist es nur zu verständlich, dass irgendwann einmal jemand auf die Idee kommt, auch über den berühmten Autoren selbst einen Film zu machen. Das Problem ist nur, dass das Leben von Tolkien ungleich weniger aufregend verlief als die Geschichten in seinen Märchen.

Handlung

Der Film nimmt deshalb nur einen kurzen Ausschnitt aus dem Leben von J.R.R. Tolkien, und zwar mit Beginn seiner Studienzeit, um 1910, bis zum Ende des 1. Weltkrieges 1918 und noch kurz danach.
Die Schwerpunkte des Films liegen dabei auf den Erlebnissen Tolkiens (Nicholas Hoult) als Soldat im Krieg (Tolkien nahm an der schlimmsten Schlacht des 1.Weltkrieges teil, der Schlacht an der Somme) und auf seine Liebe zu seiner späteren Frau Edith (Lily Collins).
Die beiden hatten sich schon als Teenager kennengelernt und zunächst wegen des Vormundes von Tolkien Kontaktverbot bekommen. Als Tolkien dann nach Ende des Verbots (Tolkien war streng katholisch erzogen worden – im protestantischen England!) feststellen musste, dass seine geliebte Edith sich mit einem anderen verlobt hatte, setzte er alles daran, sie doch noch für sich zu gewinnen – und gewann. Das Paar blieb bis zu ihrem Lebensende zusammen. John Ronald überlebte seine Frau Edith nur um 2 Jahre. Seine Frau war übrigens 3 Jahre älter gewesen, als er selbst.
Nicholas Hoult als Tolkien und die bezaubernde Lily Collins, Tochter des Musikers Phil Collins (der gerade mit einem großen Konzert im Berliner Olympiastadion war, kultur24 berichtete) spielen ihre Rollen überzeugend.

Fazit: Ein Film für die ganze Familie

Hier unsere Bilderserie mit 9 Fotos der Filmproduktion:

9 photos: Lily Collins und Nicholas Hoult, „TOLKIEN“ © Fox Germany

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.