Die neuen Filme im Kino – 20.7.2017

Valerian © Universum Film

Die neuen Filme im Kino – 20.7.2017

 

Von Holger Jacobs

20.7.2017

„VALERIAN – DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN“ – Science Fiction – FR – 2017

Regie: Luc Besson
Cast: Dane DeHaan, Cara Delevingne, Clive Owen, Ethan Hawke
Filmverleih: Universum Film

Der französische Filmregisseur Luc Besson ist schon ein Phenomen: Kaum ein ander Regisseur seines Landes schafft es so phantasievolle und außergewöhnliche Drehbücher zu schreiben und sie dann auch genauso genial umzusetzen (ich meine mal NICHT Liebesfilme…).

Dieser herausragende Filmemacher, den man durchaus auch als den französischen Tarantino bezeichnen könnte (auch wenn Tarantino bisher noch keinen Sci-Fi gedreht hat), schafft es immer wieder das Publikum mit neuen Themen zu überraschen.

Schon mit seinem Frühwerk „Subway“, 1985, mit Isabelle Adjani („Camille Claudel“) und Christopher Lambert („Highlander“) ging er neue Wege in Optik und Handlung. Der gesamte Film spielt in der Pariser Metro mit einer absurden Wendungen. Dann „Im Rausch der Tiefe“ über das Apnoe-Tauchen und den Wettkampf zweier Konkurrenten, den einer von ihnen nicht überleben wird. Fantastische Aufnahmen und eine spannende Handlung.

Und dann natürlich seine beiden bisher besten Filme: „Leon“, 1994, und „Das fünfte Element“, 1997. Beide sind heute absolute Kultfilme, besonders „Léon“, mit Jean Reno und der noch ganz jungen, aber schon herausragend spielenden, Natalie Portman.

Und jetzt „VALERIAN“.

Viele kennen Comics nur durch die Superhelden von Marvel („The Avengers“), DC-Comics („Superman“) oder der Ente Donald Duck bei Walt Disney. Dabei gibt es eine mindestens ebenso große Tradition der gezeichneten Geschichten in Frankreich. Und ebenso wie in Japan die „Mangas“ werden auch in Frankreich die „Les Bandes Dessinées “ nicht nur von Kindern, sondern auch von Erachsenen jeden Alters gelesen.

Bande Dessinée gehören zum allgemeinen literarischen Kulturgut in Frankreich.

Der neue Film von Luc Besson beruht auf der franz. Comic Serie „Valerian et Laureline“, die 1967 erstmals im Verlag Dargaud erschienen ist. Es geht um zwei Agenten, die sich frei zwischen den Galaxien und auch zwischen den Zeitzonen bewegen können und im Universum auf Verbrecherjagd gehen.

Premiere von „Valerian“ in Berlin am 19.7.2017 © Universum Film

Der Film „Valerian – Die Stadt der Tauend Planten“ beruht auf dem gleichnamigen Comic, erschienen 1978. Allerdings nimmt der Film nur sehr vage die Motive des Originals auf. Im Film geht es um den künstlichen Planeten Alpha, auf dem immer mehr Menschen und Kreaturen aus den verschiedensten Winkeln des Universums in friedlicher Eintracht leben. Doch der Planet wird von den so genannten Pearls bedroht, deren eigener Planet von dem fiesen Commander Arün Filitt (Clive Owen) vernichtet wurde. Major Valerian (Dane Dehaan) und Sergeant Laureline (Supermodel Cara Delevingne) müssen helfen…

Tolle digitale Bilder, in der Technik sicher so gut wie „Avatar“, dazu eine im wahrsten Sinne des Wortes „fantastische“ (von Phantasie!) Geschichte und zwei überzeugende Hauptdarsteller machen diesen Film zum Sommerhit des Jahres 2017.

Mein Tip: Hineingehen und 2 Stunden Spaß haben.

Für die ganze Familie

20 Bilder: Cara Delevingne und Dane Dahaan in „Valerian“ © Universum Film

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist