Die neuen Filme im Kino 24.10.2019

Easy Love © mindjazz

Die neuen Filme im Kino 24.10.2019

 

Von Holger Jacobs

24.10.2019

English text below

„TERMINATOR 6: DARK FATE“ – Action, Science Fiction – USA – 2019
Regie: Tim Miller
Cast: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Mackenzie Davis, Natalia Reyes
Filmverleih: Fox Germany

Frage: Brachen wir eigentlich noch einen weiteren Terminator, Rambo, Star Wars, Blade Runner, Avengers, Transformers, et.c.?

Diese Frage beantwortet sich zunächst dadurch, dass die Filmindustrie mit solchen Filmen relativ sicher große Gewinne einfahren kann.
Zwar kosten diese Filme 200 Millionen Dollar und mehr, die weltweiten Einnahmen aber bringen mindestens das Doppelte.

Neben der großen Tech-Industrie in den USA, wie Computer und Mobilfunk, ist die Filmindustrie der größte Verkaufsschlager der Nordamerikaner.
Und sie bringt nicht nur Geld ein: Durch die Filme wird auch Kultur und Lebensart verbreitet.
Wahrscheinlich ist die amerikanische Filmindustrie eine viel größere Waffe im Kampf um Ungerechtigkeit, Unterdrückung der Frau und Verfolgung von Minderheiten in der ganzen Welt. Denn in den Hollywoodstreifen der heutigen Zeit sind die Frauen stark und häufig spielen farbige Schauspieler die Helden.
Und das Gute und die Gerechtigkeit siegen.
Amerikanische Filme werden in allen Ländern der Welt gesehen, egal welcher ethnischen oder religiösen Gruppierung der Einzelne angehört.
Damit ist die Filmindustrie eine der wenigen Kunstrichtungen, die das Denken und damit auch die Politik nachhaltig beeinflussen kann.
Selbst wenn es sich dabei nur um Action-Filme handelt.

Der neue Terminator Film, der sechste in der Reihe, übergeht die letzten vier und setzt an die Geschichte des zweiten, „Tag der Abrechnung an“, an.
Nachdem Sarah Connor den Computer Skynet zerstören konnte, scheint die Gefahr vorüber, dass eines Tages die Menschheit durch Maschinen ausgelöscht werden könnte.
Doch 27 Jahre danach taucht plötzlich wieder ein Terminator aus der Zukunft auf, der es auf die harmlos erscheinende Dani Ramos (Natalia Reyes) abgesehen hat.
Und zusätzlich taucht noch ein Zwitterwesen auf, halb Mensch, halb Maschine, genannt Grace (Mackenzie Davis) und hilft Dani gegen die neue Bedrohung.
Auch zwei weitere aus früheren Terminator-Filmen bekannte Helfer stehen ihr zur Seite:
die älter gewordene,  aber immer noch kampferprobte Sarah Connor (Linda Hamilton) und natürlich der alte T-800 (Arnold Schwarzenegger), der sich jetzt Carl nennt und einen weißen Bart trägt.
Der mittlerweile 72-jährige Arni ist immer noch die wichtigste Person des Films, topfit und mit den besten Sprüchen.
Natürlich tolle Action, wilde Verfolgungsjagden, Kampf Mensch gegen Maschine und ein spektakulärer Flugzeugabsturz.

Fazit: Für Fans von Action-Filmen, vorzugsweise für männliche Zuschauer ab 16 Jahren

„TERMINATOR 6“ © Fox Germany

Weiter laufen an:

„LIEBER ANTOINE ALS GAR KEINEN ÄRGER“ („En Liberté“) von Pierre Salvadori mit der neuen franz. Entdeckung Adèle Haenel, sowie Audrey Toutou und Pio Marmai, über eine junge Kommissarin (Adèle Haenel), die sich in einen Gangster verliebt, den ihr verstorbener Ehemann einst in den Knast brachte. Eine typische franz. Komödie mit dem Charme der Weiblichkeit vor dem Hintergrund der schönen Cote d‘ Azur.

„Lieber Antoine als gar kein Ärger“ („En Liberté), Filmposter

„BONNIE & BONNIE“ von Ali Hakim mit Sarah Mahita und Emma Drogunova über die lesbische Liebe einer 16-jährigen albanischen Muslima und einer 18-jährigen deutschen Christin vor dem Hintergrund eines niedersächsischen Provinzstädtchens. Die Ablehnung der Umwelt treibt die beiden in ein riskantes Bonnie & Clyde Spiel.

„Bonnie & Bonnie“, Filmposter

„EASY LOVE“ von Tamer Jandali über das Leben von sieben Großstädtern in Köln, die versuchen, in der Hektik der Metropole ein wenig Sinnlichkeit, Erotik und Wärme zu bekommen. Ob das gelingt? Ein Film zwischen Dokumentation und Fiktion, zwischen realer Welt und Spiel.

9 Photos der Filmproduktion „Easy Love“:

9 Photos: „Easy Love“ © mindjazz

 

English text

The new movies in the cinema 24.10.2019
By Holger Jacobs
24/10/2019
„TERMINATOR 6: DARK FATE“ – Action, Science Fiction – USA – 2019Remarks: Tim MillerCast: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Mackenzie Davis, Natalia Reyes Film Distribution: Fox Germany
Question: Do we really need another terminator, Rambo, Star Wars, Blade Runner, Avengers, Transformers, et.c.?
This question is answered first by the fact that the film industry with such films are relatively certain to make big profits. Even these films cost $ 200 million or more, global revenue is doubling.
Beside the whole tech industry, such as computers and mobile communication, the film industry is the biggest seller in the US.
And it does not only brings money: the films also spread culture and way of life.
Probably the American film industry is a much bigger weapon in the fight for injustice, oppression of women and persecution of minorities.
Because in the big Hollywood movies of today show strong women and often African-american actors play the heroes. And the good and justice triumph.
American films are seen in every country in the world, regardless of their ethnic or religious groupings. Thus, the film industry is one of the few art movements that can influence the thinking and in that way politics. Even if it’s just an action movies.
The new Terminator movie (no. 6) goes over the last four and continues the story of the second, „Judgment Day“. After Sarah Connor was able to destroy the computer Skynet, the danger seems over that one day humanity could be wiped out by machines.
However, 27 years later, a terminator from the future suddenly appears, who is searching for the seemingly harmless Dani Ramos (Natalia Reyes). All of a sudden, a hermaphrodite, half human, half machine called Grace (Mackenzie Davis) appears and helps her. Two other helpers known from earlier Terminator films also stand by Dani’s side: the older but still battle-hardened Sarah Connor (Linda Hamilton) and of course the old T-800 (Arnold Schwarzenegger), who now calls himself Carl and wears a white beard.
Conclusion: For fans of action films, preferably for male viewers over 16 years.

Other movies:
„DEAR ANTOINE THAN EVEN AN ANGER“ („En Liberté“) by Pierre Salvadori with the new franz. Discovery Adèle Haenel, Audrey Toutou and Pio Marmai, about a young detective (Adèle Haenel) who falls in love with a gangster whom her deceased husband once jailed. A typical french comedy with the charm of femininity in front of  the beautiful Cote d’Azur.
„BONNIE & BONNIE“ by Ali Hakim with Sarah Mahita and Emma Drogunova about the lesbian love of a 16-year-old Albanian Muslim and an 18-year-old German Christian living in a provincial town in Lower Saxony. The rejection of the society drives them into a risky Bonnie & Clyde game.
„EASY LOVE“ by Tamer Jandali on the life of seven city dwellers who try to get a little sensuality, eroticism and warmth through the dating app TINDER in the bustle of the metropolis. Will that succeed?

9 photos: „Easy Love“ © midjazz

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.