Die neuen Filme im Kino 28.9.2017

"ES" @ Warner Bros

Die neuen Filme im Kino 28.9.2017

 

Von Holger Jacobs

28.9.2017

 please scroll down for english text

Meine Empfehlung für diese Woche – ein Horror- und ein Historienfilm:

„VICTORIA & ABDUL“ – Geschichtsfilm mit viel Humor – GB, USA – 2017

Regie: Stephen Frears
Cast: Judi Dench, Ali Fazal,
Filmverleih: Universal Pictures

Neben den sehr häufigen Verfilmungen von Comics à la „The Avengers“, „X-Men“ oder „Valerian“ sind historische Filme nach wahren Tatsachen ein sehr beliebtes Genre.
Gerade hatten wir im Sommer den „Der Stern von Indien“ über das Ende der Kolonialzeit in Indien, dann die Geschichte um die Vertreibung der Armenier aus der Türkei in „The Promise“ und jetzt „Victoria & Abdul“ über Queen Victoria von England.
Regisseur Stephen Frears hatte schon immer ein Faible für Historische Geschichten. Sein Film „The Queen“ von 2006 mit Helen Mirren, die für ihre Rolle damals auch gleich den Oscar als beste weibliche Hauptrolle abräumte, handelte von Königin Elisabeth II. zurzeit des tödlichen Unfalls von Lady Diana im Jahre 1997. Der Film ist hinreißend!
Und nun eben wieder eine englische Königin, dieses Mal einhundert Jahre zuvor, Queen Victoria. Das einzige, woran sich die Meisten bei ihr erinnern ist, dass eine ganze Epoche nach ihr benannt wurde – das Viktorianische Zeitalter! Erstens, weil Queen Victoria sehr lange, insgesamt 64 Jahre, regierte und weil das Leben zu dieser Zeit besonders züchtig und prüde war.
Genau das nimmt Stephen Frears zum Anlass, einmal tiefer in die (wahre) Geschichte von Victoria hineinzusehen. Richtig ist, dass sie eine echte Liebesheirat mit dem deutschen Albert eingegangen war – damals eine seltene Begebenheit. Weshalb es wohl auch keine außerehelichen Affären gab, weder von ihm noch von ihr. Also alles war sehr züchtig und korrekt.
Nach dem relativ frühen Tod von Albert versank Queen Victoria in eine mehrjährige Resignation – bis, ja bis ein indischer Bediensteter auftauchte, der ihr wieder Lebensglück einhauchte.

Es war das Jahr 1887, als Queen Victoria ihr 50. Thronjubiläum feierte. Großbritannien war auf der Höhe seiner Macht. Zu seinem Einflussgebiet gehörten Kanada, England, Wales, Schottland und Irland, Australien und Indien. Victoria herrschte somit über 1 Milliarde Menschen, damals ein Drittel der Weltbevölkerung.
Zu ihrem 50. Thronjubiläum kamen aus allen Provinzen und Kolonialgebieten Abgesandte und überbrachten Geschenke. Aus Indien kamen zwei dafür extra ausgesuchte Bedienstete, die ihr eine wertvolle Münze überreichen sollten. Einer von ihnen, Abdul Karim, hier im Film gespielt von Ali Fazal, kannte die Gepflogenheiten des Hofes nicht und schaute bei der Übergabe der Queen sehr intensiv in ihre Augen. Dies blieb bei der Monarchin wohl in Erinnerung, denn sie bestellte den Inder wenige Tage später zum Tee – was damals fast schon ein Skandal war. Und Abdul blieb viele Jahre und wurde engster Vertrauter der Queen. Von dieser außergewöhnlichen Verbindung erzählt der Film – in tollen Bildern, mit unglaublich detailgetreuer Ausstattung und einer sensationellen Judi Dench (u.a. die „M“ in mehreren James Bond).

Eine echte Empfehlung. Für die ganze Familie

9 Photos: Judi Dench and Ali Fazal in „Victoria & Abdul“ © Universal Pictures

„ES“ – Horror – USA – 2017

Regie: Andy Muschietti
Cast: Bill Skarsgard, Jaeden Liebenher, Finn Wolfhard, Jack Dylan Gracer, Sophia Lillis
Filmverleih: Warner Bros

Neben Comic Verfilmungen und Historienschinken sind die Horrorfilme sicher das beliebteste Genre im Kino. Und das schon seit Beginn der Kinematographie.
Gerne erinnern wir uns an „Nosferatu“ von Friedrich Wilhelm Murnau – „Eine Symphonie des Todes“ im Untertitel. Sicher immer noch einer der besten Horrorfilme aller Zeiten. Danach kamen die Vampirfilme, Frankenstein, der Exorzist und zuletzt die Splatterfilme in den 80er und 90er Jahren.
Vielleicht können sich noch einige von Euch an die Erstverfilmung von Stephen Kings „Es“ von 1990 mit Tim Curry als bösen Clown Pennywise erinnern. Dieses Mal ist es Bill Skarsgard, der den Clown spielt. Bill ist der Sohn des international wohl bekanntesten schwedischen Schauspielers Stellan Skarsgard („Thor“, „Melancholia“, „Avengers“, „Verblendung“, „Pirates oft he Caribbean“, et.c.).

Die Story: In einem Ort verschwinden immer mehr Menschen. Besonders viele Jugendliche. Eine böse Kreatur soll dahinterstecken. Es entfacht bei den Menschen die schlimmsten Alpträume und erscheint in Gestalt eines Clowns. Sieben Kinder schließen sich zusammen um dem Spuk ein Ende zu machen. Ob es gelingt?

Gut gemacht und selbst für Erwachsene kaum erträglich. Auf keinen Fall ein Film für Kinder!

10 Photos: Bill Skarsgard as Clown Pennywise in „IT“ © Warner Bros

 

 english text

The new films in the cinema 28.9.2017
By Holger Jacobs
09/28/2017
My recommendation for this week: a horror and a historical film
„VICTORIA & ABDUL“ – history film with lots of humor – GB, USA – 2017
Director: Stephen Frears
Cast: Judi Dench, Ali Fazal,
Film Rental: Universal Pictures
In addition to the very frequent filmmaking of Comics à la „The Avengers“, „X-Men“ or „Valerian“, historical films are a very popular genre.
In the summer, we had the „The Star of India“ over the end of the colonial period in India, then the story of the expulsion of the Armenians from Turkey in „The Promise“ and now „Victoria & Abdul“ about Queen Victoria of England.
Director Stephen Frears has always had a passion for historical stories. His film „The Queen“ from 2006 with Helen Mirren, who at the time abolished the Oscar as the best female lead role, was the act of Queen Elizabeth II at the time of the fatal accident of Lady Diana in 1997. This film is adorable!
And now again an English queen, this time a hundred years before, Queen Victoria. The only thing most people remember about her is that a whole epoch has been named after her – the Victorian Age! First, because Queen Victoria ruled for a very long time, a total of 64 years, and because life at that time was particularly chaste and prudish.
This is precisely what Stephen Frears takes the occasion to once more deeply into the (true) story of Victoria. It is true that she had a real love marriage with the German Albert – at that time a rare event. Why, indeed, there were no external affairs either from him or from her. So everything was very chaste and correct.
After the relatively early death of  Prince Albert, Queen Victoria sank into a multi-year resignation – until an Indian servant appeared, who breathed life into her again.
It was the year 1887 when Queen Victoria celebrated her 50th throne anniversary. Britain was at the height of its power. Canada, England, Wales, Scotland and Ireland, Australia and India were among its areas of influence. Victoria ruled over one billion people, at that time a third of the world population.
On the occasion of their 50th throne, emissaries came from all the provinces and colonial territories and presented gifts. Two specially selected servants from India came to hand her a valuable coin. One of them, Abdul Karim, played in the film by Ali Fazal, did not know the habits of the court and looked very intensely into her eyes when he handed over the gift to the Queen. This was probably remembered by the monarch, for she ordered the Indian to tea a few days later – which was almost a scandal at the time. And Abdul remained many years and became the closest confidant of the Queen. From this extraordinary connection, the film tells – in great pictures, with incredibly detailed detailing and a sensational Judi Dench (among others she played the „M“ in several James Bond).
A real recommendation. For the whole family
„IT“ – Horror – USA – 2017
Director: Andy Muschietti
Cast: Bill Skarsgard, Jaeden Liebenher, Finn Wolfhard, Jack Dylan Gracer, Sophia Lillis
In addition to comic filming and historical stories, the horror movies are certainly the most popular genre in the cinema. And that since the beginning of cinematography.
Gladly we remember „Nosferatu“ by Friedrich Wilhelm Murnau – „A Symphony of Death“ in the subtitle. Surely still one of the best horror movies of all time. Then came the vampire films, Frankenstein, the Exorcist and most recently the splatter films in the 80s and 90s.
Perhaps some of you can remember the first film of Stephen King’s „It“ from 1990 with Tim Curry as the bad clown Pennywise. This time it’s Bill Skarsgard, who plays the clown. Bill is the son of the internationally best known Swedish actor Stellan Skarsgard („Thor“, „Melancholia“, „Avengers“, „Blindness“, „Pirates oft he Caribbean“, et.c.).
The story: More and more people are disappearing in one place. Especially many young people. An evil creature is to be behind it. It causes people’s worst nightmares and appears in the form of a clown. Seven children close together to put an end to the spook. Whether it succeeds?
Well done and even for adults hardly tolerable. Not a film for children!

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist