Die neuen Filme im Kino am 11.07.2019

My Days of Mercy © Kinostar

Die neuen Filme im Kino am 11.07.2019

 

Von Holger Jacobs

11.07.2019

„MY DAYS OF MERCY“ – Liebesdrama – USA – 2017
Regie: Tali Shalom-Ezer
Cast: Ellen Page, Kate Mara, Amy Seimetz, Elias Koteas
Filmverleih: Kinostar

Dieser Film ist in zweierlei Hinsicht bemerkenswert. Einmal zeigt er die Spaltung der US-amerikanischen Gesellschaft in Konservative und Liberale, deren Kluft seit Donalds Trumps Präsidentschaft immer größer geworden ist, und zweitens die Problematik einer homosexuellen Liebe genau in diesem Umfeld.

Handlung

Lucy (Ellen Page) reist mit ihrer Schwester Martha (Amy Seimetz) und Bruder Ben in einem Wohnmobil durch die USA, um gegen die Todesstrafe zu demonstrieren. Sie haben einen sehr persönlichen Grund: Ihr eigener Vater sitzt in der Todeszelle für einen Mord, den er nicht begangen hat. Meist sind die drei in Begleitung einer ganzen Karawane von Gegner der Todesstrafe, die durchs Land ziehen und immer dort vor den Gefängnissen haltmachen, wo gerade ein Gefangener hingerichtet wird.

Bei einer dieser Aktionen lernt Lucy die Anwältin Mercy (Kate Mara) kennen, die aber zusammen mit ihren erzkonservativen Eltern Befürworter der Todesstrafe sind. Trotz der Gegensätze kommen sich die beiden jungen Frauen näher und beginnen eine Affäre. Als der Vater von Lucy letztlich doch hingerichtet wird, trennen sich die Wege der beiden Freundinnen. Erst einige Monate später sehen sie sich durch Zufall wieder und wollen sich für den Abend verabreden…

Schauspielerin Ellen Page, die sich selbst 2014 als lesbisch outete, wurde durch den Film „JUNO“ (Oscar für das beste Drehbuch) weltbekannt. Mittlerweile spielte sie sogar in zwei „X-Men“ Filmen mit. Kate Mara als Mercy ist durch ihre Rolle in „House of Cards“ ebenfalls einem großen Publikum bekannt geworden.
Die israelische Regisseurin Tali Shalom Ezer feierte mit ihrem Erstlingsfilm „Prinzess“ auf dem Sundance Filmfestival 2015 große Erfolge.

Fazit: Ein gutgemachter Film, spannend und sensibel zugleich, welcher zwei kontroverse Themen unserer Zeit aufgreift.

Hier unsere Bilder mit 7 Fotos von der Filmproduktion „My Days of Mercy“:

7 photos: Lucy (Ellen Page) in „My Days of Mercy“ © Kinostar

„YESTERDAY“ – Musikfilm – Großbritannien – 2019
Regie: Danny Boyle
Cast: Himesh Patel, Lily James, Ed Sheeran, James Corden
Filmverleih: Universal Pictures

50 Jahre ist es nun schon her, dass die sogenannte 68er und 69er Generation wichtige Impulse zur Veränderung unserer Gesellschaft beigetragen hat (seht dazu auch die Ausstellung „Summer in Love“ in Berlin).

Auf mehreren Gebieten gab es damals große Veränderungen: Das Verhältnis zwischen Mann und Frau wurde neu bewertet, das Verhältnis der Kinder zu ihren Eltern überdacht, die Liberalisierung der Sexualität schritt voran, sowie bahnbrechende Neuerungen in der Mode, der Musik und der Kunst. Auf dem Gebiet der Pop-Musik kamen damals die wichtigsten Impulse aus Großbritannien.

An diese glorreiche Zeit der 60er Jahre von Englands Musikszene und damit natürlich an die berühmten Songs der Beatles möchte der britische Regisseur DannyBoyle („Slumdog Millionär“) erinnern.

Handlung

Der hoffnungslose und dazu auch noch ziemlich untalentierte Musiker Jack hangelt sich von einem schlechten Auftritt zum anderen, doch ohne einen entscheidenden Durchbruch in seiner Musikerkarriere zu erzielen. Nur seine langjährige Freundin Ellie (LilyJames, „Die Die dunkelste Stunde“) hält zu ihm. Tagsüber arbeitet er in einem Baumarkt.
Als eines Tages die Welt durch einen Stromausfall für ein paar Sekunden in völlige Dunkelheit versinkt, passiert etwas Unglaubliches: Keiner kann sich danach noch an die Beatles und ihre unvergleichlichen Songs erinnern.
Aber Jack schon.
So fängt er an bei seinen Auftritten Lieder von den Beatles zu singen und plötzlich kommt für ihn der große Durchbruch. Es beginnt für ihn eine sensationelle Musikerkarriere!
Selbst Superstar Ed Sheeran (hier er selbst in einem Cameo-Auftritt) muss neidisch feststellen, dass seine Songs nur halb so gut sind wie diese (Beatles-) Lieder von Jack.
Doch das Leben des neuen Superstars verändert sich dadurch so massiv, dass Jacks gesamtes Leben aus dem Ruder zu laufen droht. Und da ist dann auch noch sein schlechtes Gewissen über sein gnadenloses Kopieren der ehemaligen Genies aus Liverpool.

Fazit: Für alle Fans der Musik der Beatles und des wunderbaren englischen Humors.

Hier unsere Bilderserie mit 8 Fotos der Filmproduktion „Yesterday“:

Himesh Patel und Lily James in „Yesterday“ © Universal Pictures

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.