Kultur Tipps Berlin März 2018

August Sander-Otto Nagel-Felixmueller-George Grosz © Bröhan Museum

Kultur Tipps Berlin März 2018

 

Von Holger Jacobs

02.03. 2018

Salome in der Staatsoper, Herbert Fritsch in der Schaubühne und Irving Penn in der C/O Galerie sind die Highlights im März in Berlin.

Oper:

Staatsoper Unter den Linden

Am 4. März 2018 – PREMIERE von „Salome“ von Richard Strauss in der Inszenierung von Hans Neuenfels und Thomas Guggeis am Dirigentenpult. Die musikalische Leitung war eigentlich für den bekannten Dirigenten Christoph von Dohnany vorgesehen, dieser hat aber das Dirigat wegen künstlerischer Differenzen mit Hans Neuenfels kurz vor der Premiere abgegeben.

Vom 24.3. – 2.4.2018 – FESTTAGE 2018 mit den u.a. den Wiener Philharmonikern, Martha Argerich, sowie den Opern „Parsifal“ und „Falstaff“.

  1. März 2018 – PREMIERE von Falstaff von Verdi, Regie: Mario Martone, Musikalische Leitung: Daniel Barenboim. Michael Volle singt den Falstaff.

Deutsche Oper Berlin

Am 18. März 2018 – PREMIERE von „Das Wunder der Heliane“ von Erich Wolfgang Korngold. Die 1927 uraufgeführte Oper erzählt die Geschichte eines eiskalten Herrscher ohne Liebesfähigkeit, dessen Frau Heliane, die sich einem dionysischen Fremden hingibt, und einem Volk, das auf ein erlösendes Wunder wartet. Regie: Christof Loy, Musikalische Leitung: Marc Albrecht.

Komische Oper

Am 29. März 2018 – WIEDERAUFNAHME von „Jewgeni Onegin“ – eine Inszenierung, die ich nur wärmstens empfehlen kann. Hier unsere Kritik der Premiere vom 2. Februar 2016.

Theater:

Berliner Ensemble

Am 17. März 2018 – PREMIERE von „Krieg“ von Rainald Goetz in der Regie von Robert Borgmann. Das Stück „Krieg“ umfasst also drei Teile: „Krieg als Festungskrieg in Aktion ist Heiliger Krieg: Welt, Revolution, Bier. Der Kampf geht weiter. Krieg in der Nacht ist Schlachten: Familie, Kunst, Haß. Der Kampf hält an. Krieg zum Schluss heißt schließlich und endlich hier Traktat Gegen Den Widerstand Des Materials Ergibt Weder Material Noch Widerstand Sondern Summa Summarum Traktat Genannt von Herzen Kolik: Ich, Wort, Tod.“ (BE). Was auch immer das heißen mag…

Volksbühne

Seit dem neuen Intendanten Chris Dercon gibt es Tanz, Performance, Film und manchmal auch Theater.

Meine Empfehlung: „Liberté“ von und durch Albert Serra, mit u.a. Helmut Berger und Ingrid Caven. Eine Gruppe freiheitsliebender französischer Bürger reist kurz vor der Revolution im Jahre 1789 Richtung Preußen, um sich Verbündete auf der anderen Seite des Rheins zu suchen. Dort ist man aber noch nicht so weit. Am 4., 22., 23. März und 7. und 8. April 2018.

Volksbühne „Laberté“ © Volksbühne

Schaubühne

Am 24. März 2018 – PREMIERE „Null“ von Herbert Fritsch. Darin geht der Regisseur der Frage nach, ob die Null das Nichts bedeutet oder ob darin doch viel mehr zu entdecken ist…

Die PREMIERE von „Italienische Nacht“ von Ödön von Horvath muss leider wegen Krankheit ausfallen.

Deutsches Theater

Am 2. März 2018 – PREMIERE von „Solaris“ nach dem Roman von Stanilaw Lem, Regie: András Dömötör. Es ist die Bühnenadaption des 1961 veröffentlichten Science Fiction Romans von Stanislaw Lem, welcher bereits 1972 von Andrei Tarkovsky und dann noch einmal im Jahre 2002 von Steven Soderbergh verfilmt wurde. Ein Astronaut wird zum Planten Solaris geschickt, um dort merkwürdige Vorkommnisse auf einer Raunstation zu untersuchen.

„Solaris“, Filmplakat von 2002, mit George Clooney und Natascha McElhone, © 20th Century Fox

Am 16. März 2018 – PREMIERE von „Rom“ nach Coriolan, Julius Caesar, Antonius und Cleopatra von Shakespeare. Regie: Karin Henkel. Die Geschichte Roms um Mitbestimmung, Demokratie, Diktatur und Machtmissbrauch zu Zeiten Julius Caesars.

Maxim Gorki Theater

Am 17. März 2018 – PREMIERE „Gorki – Alternative für Deutschland“. Stück und Regie von Oliver Frljic. Wie ist es möglich, dass antidemokratische Kräfte sich zunächst auf demokratische Weise wählen lassen, um dann, einmal an der Macht, die Demokratie abzubauen, wie zuletzt in osteuropäischen Ländern zu beobachten ist?

Maxim Gorki Theater, „Gorki – Alternative für Deutschland © Gorki Theater

Musik Klassik:

Pierre Boulez Saal

Am 16. März 2018 – Till Brönner spielt „Talking Jazz III“ mit Pianist Jacob Karlzon

Philharmonie Berlin:

Am 6. März 2018 – Maurizio Pollini spielt Schumann und Chopin

Musik Rock – Pop

Am 5. März 2018 – Liam Gallagher in der Columbiahalle

Am 16. März 2018 – Carla Bruni in der Universität der Künste

Am 20. März 2018 – Kylie Minogue im Berghain

  1. März 2018 – Charlotte Gainsbourg im Columbia Theater

Kunst:

Museum Bröhan

Vom 22.03. – 17.06.2018 „BERLINER REALISMUS“. Berliner Kunst in den Jahren 1890 – 1930. Der Aufbruch der Moderne mit starker sozialkritischer Ausrichtung. Mit Arbeiten von Heinrich Zille, Hans Baluschek und Käthe Kollwitz, sowie Otto Dix, George Grosz und Otto Nagel.

3 Photos: Bröhan Museum, „Berliner Realismus“, George Grosz, „Schönheit“, 1920 © Bröhan Museum

C/O Galerie

Vom 24.03. – 01.07.2018 – „IRVING PENN“. Eine großangelegte Retrospektive seiner künstlerischen Arbeit über 40 Jahrzehnte hinweg. 240 Fotografien werden zu sehen sein. Die Ausstellung wurde letztes Jahr vom Metropolitan Museum in New York zu Ehren seines 100. Geburtstages gezeigt.

4 Photos: C/O Galerie, Irving Penn „Marlene“ © The Irving Penn Foundation

 

Culture Tips Berlin January 2018
By Holger Jacobs
02/02/2018
Opera:
State Opera Unter den Linden
On 4 March 2018 – PREMIERE of „Salome“ by Richard Strauss in the staging of Hans Neuenfels and Christoph von Dohnanyi at the conductor’s podium.
From 24.3. – 2.4.2018 – FESTTAGE 2018 with the u.a. the Vienna Philharmonic, Martha Argerich, as well as the operas „Parsifal“ and „Falstaff“.
March 24, 2018 – PREMIERE by Falstaff by Verdi, Director: Mario Martone, Conductor: Daniel Barenboim. Michael Volle sings the Falstaff.
Weird opera
On March 29, 2018 – „GENGENI ONEGIN“ RECORD – a production that I can only recommend. Here is our review of the premiere on 2 February 2016.
German Opera Berlin
On March 18, 2018 – PREMIERE of „The Miracle of Heliane“ by Erich Wolfgang Korngold. The opera, first performed in 1927, tells the story of an ice-cold ruler without ability to love, whose wife Heliane, who surrenders herself to a Dionysian stranger, and a people who are waiting for a redemptive miracle. Director: Christof Loy, Musical Director: Marc Albrecht.

Theatre:
Berlin Ensemble
On March 17, 2018 – PREMIERE of „War“ by Rainald Goetz, directed by Robert Borgmann. The piece „War“ thus includes three parts: „War as a fortress war in action is Holy War: world, revolution, beer. The fight goes on. War at night is battles: family, art, hate. The fight continues. Finally, the end of the war means, finally, a treatise against the resistance of the material that yields neither material nor resistance but summa sumarum treatise called „colic: I, word, death.“ (BE). Whatever this could mean…

Volksbühne
Since the new director Chris Dercon there is dance, performance, film and sometimes also theater.
My recommendation: „Liberté by and by Albert Serra, with u.a. Helmut Berger and Ingrid Caven. A group of freedom-loving French citizens travel to Prussia shortly before the revolution in 1789 to seek allies on the other side of the Rhine. But you are not there yet. 4th, 22nd, 23rd and 7th and 8th April 2018.
theater
On March 24, 2018 – PREMIERE „Zero“ by Herbert Fritsch. In it, the director investigates the question of whether zero means nothingness or if there is much more to discover in it …
The PREMIERE of „Italian Night“ by Ödön von Horvath unfortunately has to be canceled due to illness.

Deutsches Theater
On March 2, 2018 – PREMIERE by „Solaris“ based on the novel by Stanilaw Lem, directed by András Dömötör. It is the stage adaptation of the 1961 published science fiction novel by Stanislaw Lem, which was filmed in 1972 by Andrei Tarkovsky and then again in 2002 by Steven Soderbergh. An astronaut is sent to the planet Solaris to investigate strange occurrences in a re-atomization.
On March 16, 2018 – PREMIERE from „Rome“ to Coriolan, Julius Caesar, Antonius and Cleopatra of Shakespeare. Director: Karin Henkel. The history of Rome for participation, democracy, dictatorship and abuse of power in the days of Julius Caesar.

Maxim Gorki Theater
On March 17, 2018 – PREMIERE „Gorky – Alternative for Germany“. Piece and direction by Oliver Frljic. How is it possible that anti-democratic forces can first be democratically elected and then, once in power, democratize democracy, as has recently been observed in Eastern European countries?

Music Classical:
Pierre Boulez Hall
On March 16, 2018 – Till Brönner plays „Talking Jazz III“ with pianist Jacob Karlzon

Philharmonic Berlin:
On March 6, 2018 – Maurizio Pollini plays Schumann and Chopin

Music Pop and Rock:
On March 5, 2018 – Liam Gallagher in the Columbiahalle
March 16, 2018 – Carla Bruni at the University of the Arts
On March 20, 2018 – Kylie Minogue in Berghain
March 22, 2018 – Charlotte Gainsbourg at the Columbia Theater

Art:
Museum Bröhan
From 22.03. – 17.06.2018 „BERLIN REALISM“. Berlin Art in the years 1890 – 1930. The departure of modernity with a strong sociocritical orientation. With works by Heinrich Zille, Hans Baluschek and Käthe Kollwitz, as well as Otto Dix, George Grosz and Otto Nagel.

C / O Gallery
From 24.03. – 01.07.2018 – „IRVING PENN“. A large-scale retrospective of his artistic work over 40 decades. 240 photographs will be on display. The exhibition was shown last year by the Metropolitan Museum in New York in honor of his 100th birthday.

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.