The best artworks at POSITIONS Art Fair

Galerie Robert Drees © Hannah Nitsch, Photo: Holger Jacobs

The best artworks at POSITIONS Art Fair

 

Von Holger Jacobs

19.9.2017

 please scroll down for english text

Die besten Kunstwerke auf der POSITIONS Art Fair 2017

Seit mehreren Jahren gibt es nun schon die Positions Kunstmesse, die während der BERLIN ART WEEK und zeitgleich zur größeren ART BERLIN FAIR vielen kleineren Galerien die Möglichkeit bietet einem großen Publikum ihre besten Künstler zu zeigen.

Nach dem Kaufhaus Jandorf und dem Postbahnhof scheint die Positions nun ihren endgültigen Standort in der Arena in Berlin-Treptow gefunden zu haben. Die 6500qm große Halle, die 1927 mal als Omnibusbahnhof gebaut wurde, hat eine ansprechende Architektur und bietet viel Platz um Galeristen und Publikum viel Raum für einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Deshalb wird diese Messe auch von Mal zu Mal beliebter. Dieses Mal fanden an die 16.000 Besucher an vier Tagen den Weg an die Spree in der Nähe des bekannten Badeschiffs.

Bei meinem Rundgang am Sonntag fand ich viele Arbeiten, die mir gefallen haben. Hier eine Auswahl für Euch in der Bidergalerie.

In der Auswahl befinden sich:

Galerie Robert Drees (Hannover), Galerie Persiehl & Heine (Hamburg), Galerie Brouwer (Darmstadt/ Berlin), Galerie Graefe (Berlin), Galerie Burster (Berlin), Galerie Horst Dietrich (Berlin), Galerie Hübner & Hübner (Frankfurt), Galerie Judith Andreae (Bonn), Galerie Leuenroth (Frankfurt), Galerie Max Werber Six Friedrich (München), Galerie Schmalfuss (Berlin) und Galerie Ulf Larsson (Köln).

15 photos: Artwork Hannah Nitsch, Galerie Robert Drees, Hannover, Positions Art Fair, Photo: Holger Jacobs

Oda Jaune in der Galerie Michael Fuchs

Von den Hunderten Galerien, die zur BERLIN ART WEEK extra eine neue Ausstellung kreierten, hat mich besonders die Galerie Michel Fuchs  in der Auguststrasse in Berlin-Mitte begeistert: In einer Einzelausstellung zeigt sie noch bis zum 3. November die bulgarische Malerin Oda Jaune (*1979), die viele Jahre die Lebenspartnerin, Muse  und Ehefrau des Künstlers Jörg Immendorf war. Ihre Arbeiten sind von großer Sensibilität und Sinnlichkeit und man merkt, dass sie sich mittlerweile von ihrem einstigen „Übervater“ emanzipiert hat. Wunderschöne Skulpturen, wie ich finde. Besonders die Hände an den Wänden, die alle eine Kerze tragen und sich dabei fast verbrennen (eine Anspielung auf ihr eigenes Leben?).

Oda Jaune at Michael Fuchs Gallery, Berlin, photo: Holger Jacobs

 

 english text

The best artworks at POSITIONS Art Fair
By Holger Jacobs
09/19/2017
The best works of art at the POSITIONS Art Fair 2017
For several years now, the Positions Kunstmesse has been exhibiting at the BERLIN ART WEEK, at the same time with the larger ART BERLIN FAIR, but offering many smaller galleries the opportunity to show their best artists to a large audience.
After the department store Kaufhaus Jandorf and the Postbahnhof , the Positions At Fair now seems to have found its final location in the Arena in Berlin-Treptow. The 6500 sqm hall, built as a bus station in 1927, has an appealing architecture and offers plenty of space for gallerists and the public to offer plenty of space for a pleasant stay. This is why this show is becoming more and more popular from time to time. Thats why 16,000 visitors on four days found the way to the river Spree near the famous Badeschiff.
On my tour on Sunday I found many works that I liked. Here is a selection for you in the Bidergalerie.
The selection includes:
Gallery Robert Drees (Hanover), Gallery Persiehl & Heine (Hamburg), Galerie Brouwer (Darmstadt), Galerie Graefe (Berlin), Galerie Burster (Berlin), Gallery Horst Dietrich (Berlin) Andreae (Bonn), Gallery Leurenroth (Frankfurt), Gallery Max Werber Six Friedrich Friedrich (Munich), Galerie Schmalfuss (Berlin) and Galerie Ulf Larsson from Schönberg.

Oda Jaune at Michael Fuchs Gallery:
Of the hundreds of galleries that created a new exhibition at the BERLIN ART WEEK, Galerie Michel Fuchs particularly impressed me in the former girls‘ school in the Auguststrasse in Berlin-Mitte. In a single exhibition, Michael Fuchs shows the Bulgarian painter Oda Jaune (* 1979) until 3 November, who for many years was the life partner, muse and wife of the artist Jörg Immendorf. Her works are of great sensitivity and sensuality and I  noticed that she has now emancipated herself from her once „superfather“. Really beautiful sculptures. Especially the hands on the walls, all of which bear a candle and almost burn themselves (an allusion to their own life?).

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist