Vorschau Kultur Berlin Mai 2017

David Bowie - Hereos © Masayoshi Sukita/ Courtesy of the Davis Bowie Archive

Vorschau Kultur Berlin Mai 2017

 

Von Holger Jacobs

30.3.2017

Im Theater

Maxim Gorki Theater:

20.05.2017 – URAUFFÜHRUNG „Get Deutsch or Die Tryin“ von Necati Oziri, Regie: Sebatian Nübling
Eine Deutsch-Türkische Familiengeschichte zwischen Gastarbeit und Integration. Und irgendwo dazwischen die Sprache des Gastlandes und die des Gastarbeiters. Und eine weitere Sprache dazwischen.

Maxim Gorki Theater „Get Deutsch and Die Trying“ © Esra Rotthoff

Deutsches Theater:

12.05.2017 – PREMIERE „Phädra“ von Jean Racine. Regie Stephan Kimmig
In Theseus Palast – der König ist seit längerem verschollen – toben verbotene Leidenschaften: Seine Frau Phädra liebt verzweifelt ihren Stiefsohn Hippolyt. Dieser wiederum liebt die feindliche Gefangene Aricia. Als Theseus Tod gemeldet wird, brechen die verborgenen Geheimnisse ans Tageslicht, werden Schuld und Scham zu irrationaler Hoffnung auf die Erfüllung verzweifelter Sehnsüchte. Doch der König lebt und kehrt schon bald zurück…
Mit Corinna Harfouch als Phädra21.

21.05.2017 – PREMIERE von „Auerhaus“ von Bov Bjerg, Regie: Nora Schlocker.
Ein Stück über eine WG mit 6 Teenagern kurz vor dem Abitur – und jeder ist ein Individualist.

Deutsche Theater Berlin, Foto: Holger Jacobs

Berliner Ensemble

Keine Premieren, dafür viele Stücke zum letzten Mal vor Ende der Intendanz von Claus Peymann: „Die Räuber“, „Was ihr wollt“, „Woyzeck“, Die Deutschstunde“, „Drei Schwestern“, „Faust I + II“.

Berliner Ensemble, Theater am Schiffbauer Damm, Foto: Holger Jacobs

Volksbühne

Keine Premieren.
Auch hier ist das Ende der Intendanz von Frank Castorf abzusehen und die beiden Stücke von Herbert Fritsch, „Pfusch“ (beim Theatertreffen 2017) und „Apokalypse“ werden das letzte Mal gespielt.

Volksbühne Berlin, Foto: Holger Jacobs

Schaubühne Berlin

Keine Premieren im Mai

Schaubühne Berlin, Foto: Holger Jacobs

 

In der Oper

Staatsoper im Schillertheater

27.05.2017 – PREMIERE von „La Damnation de Faust“ von Hector Berlioz.
Hier ist die alte Faust – Geschichte von Goethe in kleine Episoden aufgeteilt, das Ergebnis bleibt dasselbe. Simon Rattle dirigiert die Staatskapelle und den Staatsopernchor, Regie führt Terry Gilliam von der Monty Phython Gruppe aus England.
Magdalena Kozena singt das Gretchen (Margueritte), Charles Castronovo den Faust und Florian Boesch den Mephisto.

Staatsoper Berlin, „La Damnation de Faust“, © Tristram Kenton

Deutsche Oper

Gerade hatte „Der fliegende Holländer“von Richard Wagner Premiere, die Inszenierung kam allgemein gut an. Wie ich finde zurzeit die beste Inszenierung (von den neuen Produktionen) an der Deutschen Oper. Hier unsere Premierenkritik. Nächste Vorstellungen am 11., 16. und 20 Mai 2017.

Deutsche Oper Berlin, „Der fliegende Holländer“, Foto: Holger Jacobs

Komische Oper

21.05.2017 – PREMIERE von „Medea“ von Aribert Reimann.

Aus der griechischen Mythologie: Die Königstochter Medea verrät aus Liebe zu Jason ihr eigenes Volk, welches am Schwarzen Meer lebt. Beide gehen auf die griechische Insel Korinth und gründen eine Familie. Als Jason Medea eines Tages verlassen will, um die Tochter von Kreon, dem König von Korinth, zu heiraten, tötet sie Kreon, dessen Tochter und ihre eigenen Kinder.

Komische Oper Berlin, „Medea“, Foto: Jan Windszus

 

In der Musik

Philharmonie Berlin

13.05.2017 – Cellist Gautier Capucon spielt mit den Berliner Philharmonikern das Schostakowitsch Cello-Konzert Nr. 1 in Es-Dur. Ebenfalls an diesem Abend: „Ein Heldenleben“ von Richard Strauss.

Philharmonie Berlin, Gautier Capucon, Foto: Gregory Batardon

Tempodrom

19.05.2017 – Bryan Ferry im Tempodrom

Bryan Ferry © Bryan Ferry

Waldbühne

30.05.2017 – Die Rockband Aerosmith spielt in der Waldbühne seine „Aerovederci Baby“ Tour 2017

AeroSmith – „Aerovederci Baby“, © Aerosmith

 

In der Kunst

Die Alte Nationalgalerie

„Kleine Meister Werke“ vom 30. März – 30 Juli 2017

Malerei des 19. Jahrhunderts in kleinen Bildformaten aus der Sammlung der Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin

 

Hamburger Bahnhof – Museum der Gegenwart

„Moving in every direction“ – vom 17. März bis 17. September 2017

Installation und Environment von den 60er Jahren bis heute. Von Joseph Beuys über Bruce Nauman bis Pippilotti Rist. Sehenswert!

 

Antoni Tapies in der Galerie Michael Haas

Galerie Michael Haas
Niebuhrstrasse 5
10629 Berlin
Mo – Fr – 9 – 18 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr

Galerie Michael Haas, Antoni Tapies, Foto: Holger Jacobs

Jonas Burgert in der Galerie Blain Southern

Galerie Blain Southern
Potsdamer Straße 77-87,
10785 Berlin
Di – Sa 11-18 Uhr

Galerie Blain Southern, Jonas Burgert, Foto: Holger Jacobs

David Bowie in der Galerie Hiltawsky

Ausstellung zum 40. Geburtstag des Albums „Heroes“ von David Bowie mit Fotografien von Masayoshi Sukita.
Eröffnung am 11.5.2017 um 19.00 Uhr

4 Bilder: Galerie Hiltawsky, „David Bowie“, © Masayoshi Sukita/ Courtesy David Bowie Archive

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist