Vorschau Kultur München Juni 2017

"Kreise/ Visionen", Residenztheater München, Premiere am 8. Juni, Foto: Konrad Fersterer

Vorschau Kultur München Juni 2017

 

Von Karin Jacobs-Zander

6.6.2017

Der Juni beginnt mit den Pfingstferien, die für die Münchner zu den beliebtesten Reisezeiten gehören – und recht haben sie, denn wann ist es in erreichbarer Nähe – sowohl nördlich als auch südlich des Freistaats – schon gleichermaßen reizvoll. Deshalb wird dieser Überblick über die kulturellen Angebote auch die Umgebung Münchens miteinbeziehen.

OPER

Die BAYERISCHE STAATSOPER bietet ein ausgewogenes Programm, heiter-charmant.

Am 7. und 10. Juni mit Rossinis „LA CENERENTOLA“.

Diese legendäre, immer noch bezaubernde Inszenierung von Jean- Pierre Ponnelle ist ein Stück bester Münchner Operngeschichte.
Die Musikalische Leitung hat Giacomo Sagripanti
Das Märchen vom Aschenputtel, ihren bösen Schwestern, ihrem vertrottelten Vater und ihrer ewigen Sehnsucht nach Glück, ist jedermann bekannt. Rossini macht daraus eine zauberhafte Geschichte. Zunächst gibt es Verwicklungen und Koloraturen ohne Ende, bis schließlich der Traumprinz kommt.

Bayerische Staatsoper München, Foto: Felix Loechner

Am 8. Juni folgt die Neuproduktion von Richard Wagners „TANNHÄUSER“, die vor kurzem Premiere hatte. (Besprechung folgt bald)

Musikalische Leitung hat Kirill Petrenko
Inszenierung, Bühne, Kostüme, Licht: Romeo Castellucci
Tannhäuser: Klaus Florian Vogt
Elisabeth: Anja Harteros
Venus:Elena Pankratova
Hermann, Landgraf von Thüringen: Georg Zeppenfeld
Wolfram von Eschenbach: Christian Gerhaher

Richard Wagners „Tannhäuser“ ist ein Mensch auf der Suche nach Lebenssinn und Liebeslust. Erfüllung sucht er mal in in purem Sex, mal in christlich grundierter Liebe , doch seine Begabung , Kompromisse einzugehen, ist gering entwickelt. Immer geht es ihm um alles oder nichts, was zur Katastrophe seines Lebens führen muss. Geflohen aus dem Reich der Liebesgöttin Venus, deren Reize ihn anekeln, ausgeschlossen aus den Reihen seiner heimatlichen Gesellschaft, getrennt von seiner großen Liebe Elisabeth, verdammt von den Scheinheiligkeit des Papstes, gibt es für ihn schließlich nur noch Verzweiflung. Verachtet von allen, außer von der „heiligen“ Elisabeth, kann seine Erlösung nur von einer Macht kommen, die keiner menschlichen Moralvorstellung unterworfen ist.

Premiere „Tannhäuser“ (Klaus Florian Vogt), Foto: Wilfried Hösl

 

THEATER

Residenztheater/ Marstalltheater

Am 1. Juni gibt es die Premiere von KREISE/VISIONEN von Joël Pommerat.

Regie: Tina Lanik, mit Michelle Cuciuffo, Beatrix Doderer, René Dumont, Till Firit, Hannes Hellmann, Thomas Huber und Cynthia Micas.
Weitere Vorstellungen am Juni, 3., 13. und 25. Juli 2017
Zum Inhalt: Unerfüllte Sehnsüchte der Menschheit, ewig gültig, ob im Mittelalter oder in der Gegenwart, verbindet der französische Autor Joël Pommerat in seinem
Stück „Kreise / Visionen“ zu einer 700 Jahre umspannenden, ebenso grandiosen wie pathetischen Revue um das Dasein in all seiner Krisenhaftigkeit. In über 20 lose verbundenen Szenen vollführen gut 50 Figuren – die meisten davon Verblendete und Verzweifelte – einen irrwitzigen Reigen über den Wahnsinn der Welt und die Unfähigkeit ihrer Bewohner, Konflikte zu lösen und einfach, aber glücklich zu leben.

10 Bilder: „Kreise/ Visionen“, Residenztheater München, Foto: Konrad Fersterer

Am 8. Juni ist die Premiere von „HOWL“ im Residenztheater.
Die Schauspielerin Bibiana Beglau reist in einer one-woman-show mit Allen Ginsbergs  Worten und einer musikalischen Samplingmaschine von Flo Kreier und Johannes Oberauer in den amerikanischen (Alp-)Traum, der uns alle bis heute prägt. Eine amerikanische Traummaschine von Allen Ginsberg. Deutsch von Carl Weissner

Weitere Vorstellungen am 11. Juni, 19. und 29. Juli 2017

Bibiana Beglau in „Howl“, Residenztheater München, Foto: Angela Obst

 

KONZERTE:

Auch dieses Mal möchten wir den Leser wieder in das Werdenfelser Land entführen.
Das Hotel SCHLOSS ELMAU zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald bietet im Juni wieder außergewöhnliche Konzerte mit außergewöhnlichen Künstlern.

Schloss Elmau, Oberbayern, Foto: Holger Jacobs

Ab dem 24. Juni 2017 beginnt auf Schloss Elmau die Woche der Romantik mit u.a. dem Henschel Quartett am 27. Juni 2017, Alfred Brendel im Gespräch am 28. Juni 2017 und die Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller zusammen mit der Pianistin Juliane Ruf mit Liedern von Schumann bis Strauss am 30. Juni 2017. Ebenfalls empfehlenswert im Juni: Das Michael Wollny Trio am 15. Juni 2017 um 20.30 Uhr.

Zu diesem Konzert verlost kultur24.berlin zwei Karten!
Jeder, der sich bis zum 10. Juni 2017 um 24 Uhr bei mir meldet ( per Mail: holger@kultur24.berlin ) mit dem Passwort „Schloss Elmau“, nimmt daran teil.
Ausgelost wird der Gewinner unter allen Einsendern Anfang nächster Woche (der Rechtsweg ist ausgeschlossen). Viel Glück!

Hanna-Elisabeth Müller sang bei der Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg Anfang Januar 2017 die Sopran-Partitur in der 9. Sinfonie von Beethoven.

Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller © Hanna-Elisabeth Müller

Kunst

Kunstareal-Fest

Am 24. und 25. Juni findet wieder das Kunstareal – Fest in der Münchner Maxvorstadt und in Schwabing statt. Das bedeutet an zwei Tagen kostenlosen Eintritt in fast alle großen staatlichen Kunstinstitutionen, staatlichen kulturellen Einrichtungen und sogar diverse Hochschulen, wie die Akademie der Künste, die Hochschule für Musik und Theater und die Hochschule für Fernsehen und Film.

Auch viele private Galerien schließen sich an, wie z.B. die Galerie Wittenbrink in der Türkenstr. 16 oder die Galerie Karin Wimmer in der Amalienstrasse 14.

Tage der offenen Tür, Kunstareal-Fest © Kunstareal-Fest

 

Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung

Noch bis zum 27. August 2017 läuft die wunderbare Peter Lindbergh-Ausstellung. Nicht versäumen!

Peter Lindbergh „Kate Moss“ © Peter Lindbergh/ Kunsthalle

 

Karin Jacobs-Zander

Author: Karin Jacobs-Zander

Karin Jacobs-Zander, Dramaturgin und Autorin der Bücher „Lebenslotsen“ und „Wo München am schönsten ist“ aus dem Ellert & Richter Verlag, lebt in München als freie Journalistin