Inside Ballett und Tanzstudio Zehlendorf

Ballett- und Tanzstudio Zehlendorf - Ph: Holger Jacobs © kultur24.berlin

Inside Ballett und Tanzstudio Zehlendorf

 

Von Holger Jacobs

12.06.2024

Ein Ballettstudio für engagierte Tänzerinnen und Tänzer in Berlin

Wie meine Leser wissen, bin ich ein großer Freund des Balletts und des Tanzes im allgemeinen.

Seit ich 2004 nach Berlin kam, versuche ich keine Veranstaltungen der großen Tanzkompanien, wie z.B. den SASHA WALTZ & GUESTS oder des STAATSBALLETTS BERLIN zu versäumen.

Was liegt also näher, als auch mal Ballettstudios außerhalb der großen und schon berühmten Kompanien kennenzulernen.
Eine Freundin machte mich auf das Ballett- und Tanzstudio in Berlin-Zehlendorf aufmerksam.
Gesagt – getan.
Anfang Mai fuhr ich in den äußersten Westen unserer Hauptstadt und traf FRANZISKA RENGGER, die Leiterin der Tanzschule.

Die ehemalige Tänzerin der Deutschen Oper Berlin, FRANZISKA RENGGER, gründete im Jahre 2000 das Ballett- und Tanzstudio Zehlendorf.
Zunächst an der Clayallee gelegen befinden sich ihre Räumlichkeiten heute etwas weiter entfernt in der Ludwigsfelder Straße 42.
Dort hat sie in einer Villa einen großzügigen Raum als Studio ausgebaut und betreut dort bis zu 150 Tanzschüler (fast) jeden Alters.
Zurzeit liegt die Spannweite zwischen 3 und 28 Jahren.
Von Montag bis Samstag gibt es bis zu 5 Stunden am Tag Unterricht, was FRANZISKA RENGGER voll auslastet. Doch die Freude an der Pädagogik und die strahlenden Gesichter der Tanzenden sind jede Mühe wert.

Franziska Rengger © Franziska Rengger

Geboren 1975 in der Schweiz,  begann FRANZISKA RENGGER bereits im zarten Alter von 6 Jahren mit dem Tanz.
Zunächst in der hauseigenen Tanzschule ihrer Mutter Elena, dann später an der Ballettschule in Zürich.
Der große Aufbruch kam, als sie mit 16 Jahren von der berühmten ROYAL BALLET SCHOOL in London aufgenommen wurde und dort kurze Zeit später schon mit dem ROYAL BIRMINGHAM BALLET auftreten durfte.
Bei einem Besuch in Berlin ein Jahr später wurde sie von dem damaligen Ballettdirektor PETER SCHAUFUSS entdeckt und wurde von 1992 – 1996 Mitglied des Ballettensembles der DEUTSCHEN OPER BERLIN.

Deutsche Oper Berlin (seit 1963), ph: Holger Jacobs

Hierzu ein kleiner geschichtlicher Hinweis:
Das heute bekannte STAATSBALLETT BERLIN wurde erst am 1. Januar 2004 gegründet und entstand aus den früheren Ballettkompanien der Staatsoper Unter den Linden, der Komischen Oper und der Deutschen Oper Berlin.
Die erste Ballettkompanie Berlins wurde 1742 von FRIEDRICH DEM GROSSEN an seiner Königlichen Hofoper Unter den Linden (heute Staatsoper) gegründet.
Zunächst nur als Begleitung für Opernaufführungen (französische Oper), entwickelte sich dass Ballett unter dem „Alten Fritz“ zu einer eigenständigen Kunstform, wodurch Berlin zum Ballett-Zentrum im deutschsprachigen Raum wurde.
Kurz vor dem 1. Weltkrieg hatte die Berliner Staatsoper 140 Tänzerinnen und Tänzer unter Vertrag.
Nach dem 2. Weltkrieg und dem Bau der Mauer 1961 spaltete sich die Berliner Ballettszene in Ost und West.
Das Deutsche Opernhaus im Westen wurde nach den Kriegszerstörungen 1963 neu aufgebaut und beherbergte nun das Westberliner Staatsballett.
Die Staatsoper Unter den Linden und die Komische Oper im Osten in der Sowjetischen Besatzungszone hatten ihre eigenen Ballettkompanien.
Nach dem Fall der Mauer 1989 und der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten 1990 blieben die Opernhäuser zunächst eigenständig, bis Anfang der 2000er Jahre beschlossen wurde, alle drei zusammen in einer bundeseigenen Stiftung (Stiftung Oper Berlin) zusammenzuführen.
Die Gründung war am 1. Januar 2004. Auch die Ballettkompanien der drei Häuser wurden zusammengeführt zu einer einzigen, dem STAATSBALLETT BERLIN, mit seinen Probenräumen in der Deutschen Oper und den Aufführungen in allen drei Opernhäusern Berlins. Mitgliederzahl: 92.

Ballettschule Zehlendorf beim Presseball 2023 © Ballettschule Zehlendorf

Tanzgala 2024

Neben dem Unterricht organisiert FRANZISKA RENGGER regelmäßig Auftritte für ihre Schülerinnen und Schüler.
Darunter Opern- Ballett- und Operettenkonzerte mit dem Sinfonie Orchester Berlin in der Philharmonie am Kulturforum.
Sowie bei den Duisburger Tanztagen (mehrere Preise), „Karneval der Tiere“ mit dem Kammermusik Orchester Unter den Linden im Kammermusiksaal der Philharmonie, Tanzeinlagen beim Presseball Berlin und seit 2017 (fast) regelmäßig eine Tanzgala in der Urania Berlin.

Ballettschule Zehlendorf „Der Nussknacker“ in der Philharmonie Berlin © Ballettschule Berlin

Auch dieses Jahr wird wieder eine große Tanzgala in der Urania stattfinden.
Eine 2-stündige Produktion mit ca. 100 Tänzerinnen und Tänzern in den Stilrichtungen Ballett, Contemporary, Show und Hip Hop.
Für alle, die vorbeikommen möchten: Hier gibt es die Tickets

TANZGALA 2022 der Ballettschule Zehlendorf © Ballettschule Zehlendorf

Tanzgala 2024
22. September 2024
Urania – Humboldt-Saal
An der Urania 17
10787 Berlin

Bilderserie mit 12 Fotos der Tänzerinnen und Tänzern des Ballettstudios Zehlendorf:

Luise Weißmann, Ballett-und Tanzstudio Zehlendorf, ph: Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Founder & Editorial Director of kultur24.berlin ug.
Founder & Editorial Director of kultur24 TV on Youtube.
Former correspondent for fashion in Paris.
Photographer, writer and filmmaker.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.