Die neuen Filme im Kino April 2017

Shirley MacLaine Amanda seyfried - Zu guter Letzt © Tobis Film

Die neuen Filme im Kino April 2017

 

Von Holger Jacobs

28.4.2017

Hier ein Überblick über die besten Filme im Kino der letzten drei Wochen:

„TIGER GIRL“ – Drama – Deutschland – 2017

Regie: Jakob Lass
Cast: Ella Rumpf, Maria Dragus
Filmverleih: Constantin Film
Starttermin: 6.4.2017

Wer denkt, dass das „Null Bock“ – Denken vorüber wäre hat sich geirrt. Denn Außenseitertum gibt es in jeder Generation und ebenfalls die Suche eines jungen Menschen nach seinem Platz in der Gesellschaft. Deshalb wird es auch immer wieder Filme zu diesem Thema geben.

Bei „Tiger Girl“ handelt es sich um zwei zunächst sehr unterschiedliche junge Frauen, die beide mit der „Normalität“ nicht zurechtkommen. Die eine, „Tiger“ (Ella Rumpf), hat das Gegenteil der üblichen Frauenrolle gewählt. Sie macht auf harten Macker, schlägert und prügelt sich durchs Leben, wie man es sonst nur von asozialen Jungs kennt. Und „Maggie“ (Maria Dragus), die eigentlich die perfekte Eingliederung in die Gesellschaft will und dafür eine Ausbildung bei der Polizei machen möchte, muss erkennen, dass ihr Weg ein anderer sein wird als der von ihr gedachte.
Beide Frauen lernen sich durch Zufall kennen und fühlen sofort eine Seelenverwandtschaft. Und nun ziehen sie gemeinsam los…

Für junge Menschen der Generation X, die sich neben der digitalen Welt auch noch für das Menschsein interessieren.

4 Bilder: Ella Rumpf, Maria Dragus, „Tiger Girl“ © Constantin Film

 

„ZU GUTER LETZT“ – Drama – USA – 2016

Regie: Mark Pellington
Cast: Shirley Maclaine, Amanda Seyfried
Filmverleih:
Starttermin: 13.4.2017

In amerikanischen Filmen (und nicht nur dort) gibt es immer wiederkehrende Themen, die nach wie vor sehr beliebt sind und sowohl jung wie alt ansprechen. Dazu gehören Filme über ältere Menschen, die einsam und verbittert ihrer Tage fristen und erst durch einen heiteren jungen Menschen, der auf wundersame Weise an ihnen Interesse findet, geheilt werden. Dabei besonders in Erinnerung geblieben ist mir (mit einer kleinen thematischen Variation) der Film „About Schmidt“ mit dem sensationellen Jack Nicholson.

Hier ist es Shirley Maclaine als ältere Dame, die von jedem gehasst wird und die hübsche Amanda Seyfried, die jeder mag, weil sie immer so süß und lieb ist.

„Das Appartement“, 1960, Filmplakat

Beide kommen dadurch zusammen, dass Harriet Lauler (Shirley MacLaine) am Ende ihres Lebens an ihren Nachruf denkt. Denn selbst sie will letztlich positiv in Erinnerung bleiben. Zu diesem Thema bemerkt sie die gekonnt geschriebenen Zeilen einer gewissen Anne (Amanda Seyfried), die häufig in einer Tageszeitung über jüngst Verstorbene schreibt. Anne sagt zu, doch die Aufgabe stellt sich für sie als fast unmöglich heraus – alle Befragten erzählen nur Negatives über ihre Auftraggeberin. Doch Anne gibt nicht auf…

Wie immer eine Glanzleistung von Shirley Maclaine, die mittlerweile auf eine 60-jährige Filmkarriere einschließlich Academy Award (1984 für „Zeit der Zärtlichkeit) zurückblicken kann. Bemerkenswert!

Für die ganze Familie.

6 Bilder: Shirley MacLaine und Amanda Seyfried, „Zu guter Letzt“ © Tobis Film

 

„THE FOUNDER“ – Drama – USA – 2016

Regie: John Lee Hancock
Cast: Michel Keaton, Laura Dern
Filmverleih: Splendid Film
Starttermin: 20.4.2016

Es ist kaum zu glauben, dass Michael Keaton vor 28 Jahre den ersten Batman der Neuzeit verkörperte und damit eine der erfolgreichsten Comic-Verfilmungen überhaupt begründete. Denn nach einem Sequel war 1992 für ihn schon wieder Schluss und 20 Jahre lang kam dann fast nichts mehr. Sogar Fernsehrollen musste er annehmen (was heute bei den Erfolgen von“Games of Thrones“ oder „House of Cards“ ja auch kein Manko mehr ist). Erst 2014 kam wieder eine Hauptrolle in dem Film „Birdman“ (welches auf seine eigene „Batman“ Vergangenheit anspielte) und damit eine Oscar-Nominierung, seine erste.

Mittlerweile wieder gut im Geschäft spielt Michael Keaton hier in „The Founder“ den Mann, der die Fast-Food-Kette Mcdonalds erst so richtig groß gemacht hat – und dabei die ursprünglichen Erfinder Mac und Dick McDonald aus dem Geschäft drängte. Keaton schafft es den Milchmixer-Vertreter Ray Kroc anfangs sehr sympathisch daherkommen zu lassen und später aber dessen egoistisches und menschenverachtendes Verhalten gegenüber seinen Mitstreitern deutlich aufzuzeigen. So schwankt der Zuschauer zwischen mitfiebern und abgestoßen sein. Die Geschichte ähnelt übrigens sehr der Historie von Facebook. Auch Mark Zuckerman hatte die ursprünglichen Ideengeber und anfänglichen Mitstreiter gnadenlos ausgebootet – wohl ein unverzichtbares Attribut zum „American Dream“…

Für die ganze Familie.

12 Bilder: „The Founder“ © Splendid Film

 

„GUARDIANS OF THE GALAXY VOL.2“ – Fantasy – USA – 2017

Regie: James Gunn
Cast: Chris Pratt, Zoe Saldana, Kurt Russel, Sylvester Stallone
Filmverleih: Walt Disney
Starttermin: 28.4.2017

Das Sequel einer weiteren Marvel Comics-Reihe, auf deren Inhalt ich hier nicht weiter eingehen möchte, da ich diesen Film wirklich nur echten Comic-Fans empfehlen kann. Aber die werden natürlich dank genialer Digital-Technik ihren Spass haben.

Für die ganze Familie.

Guardians of the Galaxy, Vol. 2 © Walt Disney

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Founder & Editorial Director of kultur24.berlin ug.
Founder & Editorial Director of kultur24 TV on Youtube.
Former correspondent for fashion in Paris.
Photographer, writer and filmmaker.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.