The Must-Eats auf der Kantstraße Berlin – Asia Town

The Must-Eats auf der Kantstraße Berlin

 

von Josefine Kammerer
18.5.2020

english text below

Die Kanstraße ist Berlin’s Asia Town.

Wie sonst fast jede größere Metropole hat Berlin zwar kein China Town per se, sondern vielmehr ein Asia Town. Die Charlottenburger Kantstraße ist bekannt als die asiatische Futtermeile Berlins. China Town trifft es daher nicht ganz, denn sie bietet eine bunte Auswahl an Küchen aus dem gesamten asiatischen Raum.

Hier kann man auf eine kulinarische Asienrundreise gehen; von Japan nach Korea, quer durch China, über Taiwan, Vietnam, Thailand bis nach Indien. Zusätzlich gibt es regional spezialisierte Restaurants, sowie die Wahl zwischen einfacherer oder schickeren.

Sie haben die Qual der vielfältigen Aus-Wahl – hier sind meine Must-Eats, welche Sie nicht verpassen sollten:

893 Ryotei

Der schicke Japaner 893 Ryotei des Gastronomen und Kochs Duc Ngo, welcher gefühlt 50% der asiatischen Restaurants auf der Kantstraße betreibt und so den ironischen Begriff der „Kantstraßenmafia“ etabliert hat, verbirgt sich hinter einer undurchsichtigen, dunkel verglasten und Graffiti besprühten Fassade an der Ecke zur Schlüterstraße.
Ein Besuch lohnt sich definitiv und sollte rechtzeitig geplant werden, denn der Laden ist eigentlich immer ausgebucht. Dies ist das hochpreisigste asiatische Restaurant auf der Kantstraße, im Restaurant selbst herrscht jedoch eher eine ausgelassene Stimmung, befeuert durch die Dämpfe und Flammen der offenen Show-Küche.
Berühmt ist der Ort für seinen Miso black cod (Kohlenfisch mariniert in Miso) – und der sollte auch unbedingt probiert werden. Simpel und doch fabelhaft ist auch der rohe Spinat Salat mit schwarzem Trüffel und dem Su-Miso (jap. Essig-Miso) Dressing. Der Fisch hier ist von hoher Qualität und daher sind auch das Sushi und Sashimi top-notch.
893 Ryotei, Kantstr. 135, 10625 Berlin, Tel. 030 91703121

Miso Cod @893Ryotei

Heno-Heno

Einen Kontrast zum 893 Ryotei bietet das kleine, schlichte Restaurant in der Wielandstraße. Es erinnert fast an einen Imbiss. Dies ist ein absoluter Liebhaberladen. Die Gerichte sind recht traditionell und simpel und die Karte ist kurz. Es gibt entweder Don (Reisgericht) oder Suppe in jeweils 4 Ausführungen (Rindfleisch mit Zwiebel, Rindfleisch-Curry, Vegetarisch oder Vegan).
Alle 1-2 Wochen überkommt es mich und ich muss wieder hin um meinen Appetit zu stillen. Dann gibt es meist die kleine Udon-Nudel-Suppe mit Rindfleisch, einem extra Onsen-Tamago (japanisch pochiertes Ei) oder auch das kleine Gû-Don (Rindfleisch). Beide schmecken super wohltuend und nahreich – umami. Es umarmt einen von Innen. Dazu ein Onigiri (Reisbällchen) gefüllt mit Lachs oder Ingwer/Miso-Fleisch und ich bin rundum zufrieden
Restaurant Heno Heno, Wielandstr. 37, 10629 Berlin, Tel. 030 66307370
Mo.-Fr. 12:00 – 22:00, Sa. 13:00 – 22:00

 

Udon Nudelsuppe mit Rindfleisch @Heno Heno

Ngo Kimpak

Das Neuste vom Kantstraßenmafia-Boss ist ein koreanisches bzw. japanisches Restaurant, mit ungezwungenem Ambiente. Meine Lieblingskombi ist der Chashu Bun – ein unglaublich weicher, fluffiger und zugleich saftiger Bao Bun (ein gedämpftes Weizenbrötchen) gefüllt mit nach japanischer Tradition langsam in würziger Marinade gegartem Schweinebauch mit Gurke, Koriander, gemahlenen Erdnüssen und einer Hoisin-Mayo – vorweg und dann die Chashu Shoyu Ramen – eine Soja-Saucen basierte Ramen, abermals mit Schweinebauch, Morcheln, Frühlingszwiebeln und dem typischen Ramen-Ei (mariniert in Soya und Mirin). Bibimbap hat mich dort allerdings nicht sonderlich überzeugt. Dafür lieber zu…Son Kitchen.
Restaurant NgoKimPak, Schlüterstraße 22-2, 10625 Berlin, Mon – Sun 12 – 23 Uhr

Pork Belly Bun @Ngo Kimpak

SONKITCHEN

Der etwa 3 qm große Imbiss hat unglaublich leckeren Bibimbap, das koreanische Nationalgericht. Ein Gericht bestehend aus Reis, verschiedenen Gemüsesorten, etwas Rindfleisch oder Tofu und einem rohen oder gebratenen Ei und Gochujang (koreanische Chili-Sauce), welches dann eigenhändig und nach Belieben vermengt werden kann. Da hier ausschließlich Stehplätze im Freien verfügbar sind, eignet es sich leider nicht all zu oft im Winter, aber man kann es sich sonst auch schnell mit nach Hause nehmen.
Son Kitchen, Kantstr. 46,, 10625 Berlin, Tel. 030 22 474 444

Bibimbap @SONKITCHEN

Papaya

Thailändisches Comfort-Food und insbesondere super leckere Gerichte der Isaan-Küche, der scharfen thailändischen Küche aus dem Norden. Die Karte kann einen schnell überfordern, doch zu meinen Favoriten gehört hier auf jeden Fall das Pad Thai mit Garnelen und Brokkoli oder der belebend scharfe, lauwarme, gehackte Rindfleisch- oder Hähnchensalat (Laab) abgeschmeckt mit Fischsoße, Limetten, Minze, Koriander und Schalotten. Der Fisch im Ganzen gebraten (aus dem Tagesangebot) war bisher auch immer fantastisch.
Restaurant Papaya, Kantstr. 122, 10625 Berlin–Charlottenburg, Tel. 030 319 975 72

Pad Thai @Papaya

Saigon Green

Eines der ersten vietnamesischen Restaurants auf der Kantstraße und dennoch bleibt die Qualität über Jahre hoch. Neben den Pho’s sind hier insbesondere die kleinen vietnamesischen Tapas zu empfehlen. Hier gibt es den besten Papaya Salat der Stadt und auch die Ente in Pfannkuchen gerollt mit Hoisin-Soße sollte man testen.
Restaurant Saigon – Green, Kantstr. 23, 10623 Berlin, Tel. 030 450 863 42

Papaya Salat @SaigonGreen

Uudam

Hier gibt es meine absolute Lieblingssuppe: Bun mang. Eine scharf abgeschmeckte Rinderbrühe mit Reisnudeln, Bambus, Sojasprossen und Tranchen von knuspriger Entenbrust. Der feine Bambusgeschmack macht die Suppe geschmacklich zu etwas Besonderem und anders als die traditionellen Pho’s schmeckt die Bun mang nicht leicht süßlich, sondern ist deutlich pikanter und würziger. Man sollte unbedingt die Palette mit Soßen und frischem Chili anfragen, um zusätzlich die Ente in die leckere Hoisin-Soße zu tunken.
Restaurant Uudam Saigon-Cuisine, Kantstr. 118, 10625 Berlin, Tel. 030 31 80 6581

Bun Mang @Uudam

Lon Men‘s Noodle House

Ein absoluter Klassiker und leider auch kein Geheimtipp mehr, weshalb man eigentlich fast zu jeder Uhrzeit anstehen muss. Denn der kleine, dampfende taiwanesische Imbiss stellt für viele das absolute Comfort-Food dar. Die leckeren Nudelsuppen – auch hier sollte unbedingt die Suppe mit knuspriger Ente bestellt werden – sind immer kräftig und wohltuend im Geschmack. Dazu die Chili-Wan-Tans und ein Sonntagabend kann gemütlich, mit warmem Bauch, ausklingen.
Lon Men’s Noodle-House, Kantstr. 33, 10625 Berlin, Tel. 030 315 19 678

Taiwanesische Nudelsuppe mit knuspriger Ente @Lon Men Noodle House

Good Friends

Hier empfiehlt es sich umso mehr, ein paar Tipps an der Hand zu haben für die Bestellung. Denn neben dem knusprigsten Schweinebauch der Stadt, handelt es sich hier auch um Berlins wohlmöglich längste Speisekarte. Die Gerichte entstammen der kantonesischen Yue-Küche. Neben authentischer chinesischer Küche und Restaurant-Atmosphäre ist insbesondere der knusprige Schweinebauch mit Kaiserschoten einen Besuch wert oder auch die traditionelle Peking-Ente.
Restaurant Good Friends, Kantstr. 30+31, 10623 Berlin, Tel. 030 31 32 659

Kuchi

Hier gibt es den besten Wakame-Salat. Denn, anders als in den meisten Restaurants, bei denen die Wakame-Algen in Streifen geschnitten und gummiartig knackig sind, besteht dieser hier aus hauchdünnen, weichen Blättern, welche in dem schön salzigen Miso-Sesam-Dressing getränkt sind. Wunderbar!
Restaurant KUCHI Kant, Kantstr. 30, 10623 Berlin, Mo – So 12 – 22 Uhr, Tel. 030 3150 7815
KUCHI auch in Berlin-Mitte in der Gipsstrasse 3, Tel. 030 28 38 66 22

Hier unsere Bilderserie mit 13 Fotos der Restaurants auf der Kantstraße:

Restaurant „893“, Kantstrasse 135 © Holger Jacobs/ kultur24.berlin

 

english

The Must-Eats on Kantstraße Berlin’s

 

by Josefine Kammerer
18.5.2020

Kanstraße is Berlin’s Asia Town.

Unlike almost every other major metropolis, there is no China Town per se in Berlin, but rather an Asia Town. The Kantstraße in Charlottenburg is known as the Asian food street of Berlin. China Town is not quite accurate, since it offers a colourful selection of cuisines from Asia. You can literally go on a culinary tour through Asia; from Japan to Korea, across China, via Taiwan, Vietnam, Thailand and India. In addition, there are regionally specialized restaurants, as well as the choice between both – down to earth food or more chic. You have the agony of choice – here are my must-eats, which should not be missed:

893 Ryotei

The chic Japanese 893 Ryotei of restaurant owner and chef Duc Ngo, who basically runs 50% of the Asian restaurants on Kantstraße and has thus established the ironic term “Kantstraßenmafia”, is hidden behind an opaque, darkly glazed and graffiti sprayed façade on the corner of Schlüterstraße. A visit is definitely worthwhile and should be planned in time, as the restaurant is always fully booked. It is the highest priced Asian restaurant on Kantstraße, but the restaurant itself has more of an exuberant atmosphere, fuelled by the fumes and flames of the open show kitchen. The place is famous for its miso black cod – and it definitely is worth trying. Simple yet fabulous – the raw spinach salad with black truffle and the Su-Miso (jap. Vinegar-Miso) dressing. The fish here is of high quality and therefore the sushi and sashimi are also top-notch.
893 Ryotei, Kantstr. 135, 10625 Berlin, Tel. 030 91703121

Miso Cod @893Ryotei

Heno-Heno

A contrast to 893 Ryotei is the small and simple restaurant in Wielandstraße. It almost resembles a food stall. It’s an absolute lovers‘ shop. The dishes are quite traditional and simple and the menu is short. You have the choice between don (a rice dish) or soup, each in 4 variations (beef with onion, beef curry, vegetarian or vegan). Every 1-2 weeks it hits me and I have to come here to satisfy my craving. Usually I order the small Udon noodle soup with beef, an extra onsen tamago (Japanese slow cooked egg) or the small gû-don (beef). Both taste super rich and hearty – umami. It hugs you from the inside. Additionally an onigiri (rice balls) filled with salmon or ginger/miso meat and I am completely satisfied.
Restaurant Heno Heno, Wielandstr. 37, 10629 Berlin, Tel. 030 66307370
Mo.-Fr. 12:00 – 22:00, Sa. 13:00 – 22:00

Udon Nudelsuppe mit Rindfleisch @Heno Heno

Ngo Kim Pak

The latest from the Kanstraßenmafia-boss is a Korean or Japanese restaurant, with a laid-back and rather informal atmosphere. My favourite combination is the Chashu Bun – an incredibly soft, fluffy and at the same time juicy Bao Bun (a steamed wheat roll) filled with crunchy pork belly slowly cooked in a spicy marinade according to Japanese tradition, with cucumber, coriander, ground peanuts and a hoisin mayo – first and then the Chashu Shoyu Ramen – a soy sauce based ramen, again with pork belly, morels, spring onions and the typical ramen egg (marinated in soya and mirin). The Bibimbap has not convince me, I prefer the one at Son Kitchen.
Restaurant NgoKimPak, Schlüterstraße 22-2, 10625 Berlin, Mon – Sun 12 – 23 Uhr

Pork Belly Bun @Ngo Kimpak

SONKITCHEN

The snack bar of roughly 5 sqm has incredibly delicious bibimbap, the Korean national dish consisting of rice, various vegetables, some beef or tofu and a raw or fried egg and gochujang (Korean chili sauce), which can then be mixed individually and combined at will. As there are only high tables on the pavement outdoor, it is unfortunately not often suitable in winter, but otherwise you can also take it to go and enjoy at home.
Son Kitchen, Kantstr. 46,, 10625 Berlin, Tel. 030 22 474 444

Bibimbap @SONKITCHEN

Papaya

Thai comfort food and especially super delicious dishes of the Isaan cuisine, the spicy Thai cuisine from the north. The menu can quickly overwhelm you, but one of my favourites here is definitely the Pad Thai with shrimps and broccoli or the invigoratingly hot, lukewarm, minced beef or chicken salad (Laab) seasoned with fish sauce, limes, mint, coriander and shallots. The fish fried as a whole (from the daily menu) has always been fantastic.
Restaurant Papaya, Kantstr. 122, 10625 Berlin–Charlottenburg, Tel. 030 319 975 72

Pad Thai @Papaya

Saigon Green

One of the first Vietnamese restaurants on the Kantstraße and yet the quality has remains high. Beside the Pho’s, the small Vietnamese tapas are specially recommended. Here you can get the best papaya salad in town and you should also try the duck rolled in pancakes with hoisin sauce.
Restaurant Saigon – Green, Kantstr. 23, 10623 Berlin, Tel. 030 450 863 42

Papaya Salat @SaigonGreen

Uudam
My absolute favourite soup: Bun mang. A spicy beef broth with rice noodles, bamboo, bean sprouts and slices of crispy duck breast – and can also be order with more vegetable rather than noodles. The fine bamboo taste makes the soup very special and unlike the traditional Pho’s, which tend to be slightly sweet, the Bun mang is much spicier. You should definitely ask for the pallet of sauces and fresh chilli and dip the duck in the delicious hoisin sauce.
Restaurant Uudam Saigon-Cuisine, Kantstr. 118, 10625 Berlin, Tel. 030 31 80 6581

Bun Mang @Uudam

Lon Men’s Noodle House

An absolute classic and unfortunately no longer an insider tip, which is why you have to queue at almost any time. Because the small, steaming Taiwanese food stall provides the ideal comfort food for many. The tasty noodle soups – you should definitely order the soup with crispy duck – are always strong and pleasant in flavour. In addition, order the chili-wan-tans and a Sunday evening can close the weekend comfortably, with a warm belly.
Lon Men’s Noodle-House, Kantstr. 33, 10625 Berlin, Tel. 030 315 19 678

Taiwanesische Nudelsuppe mit knuspriger Ente @Lon Men Noodle House

Good Friends

Here it is particularly advisable to have a few tips at hand. Because in addition to the crispiest pork belly in town, it also probably has Berlin’s longest menu. The dishes originate from the Cantonese Yue cuisine. In addition to authentic Chinese cuisine and restaurant atmosphere, the crispy pork belly with snow pea pods is particularly worth a visit, as is the traditional Peking duck.
Restaurant Good Friends, Kantstr. 30+31, 10623 Berlin, Tel. 030 31 32 659

Kuchi

They have the best wakame salad here. Unlike in most restaurants where the wakame algae are cut into strips and rubbery crunchy, this one here consists of wafer-thin, soft leaves soaked in the beautifully salty miso-sesame dressing. Wonderful!
Restaurant KUCHI Kant, Kantstr. 30, 10623 Berlin, Mo – So 12 – 22 Uhr, Tel. 030 3150 7815
KUCHI as well in Berlin-Mitte at Gipsstrasse 3, Tel. 030 28 38 66 22

Our picture series with the restaurants on Kantstrasse:

13 photos: Restaurant „893“, Kantstrasse 135 © Holger Jacobs/ kultur24.berlin

 

Josefine Kammerer

Author: Josefine Kammerer

Josefine Kammerer arbeitet bei einem Incubator von Unternehmen in Berlin und verfolgt nebenbei ihr kulinarisches Interesse. Während eines Sabbatical besuchte sie eine Kochschule in Südamerika und betätigt sich in Berlin als Foodguide für das online Kulturmagazin kultur24.berlin.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.