GABO „Fame“ Ausstellung mit Campino

GABO - Portrait Nina Hagen - Campino © Holger Jacobs

GABO „Fame“ Ausstellung mit Campino

 

Von Holger Jacobs

10.9.2017

 please scroll down for english text

Ausstellungseröffnung in Berlin mit viel Prominenz

Jeden Tag sehen wir Hunderte von Fotos in den Medien, jeden Tag werden Tausende Bilder von Pressefotografen geschossen, doch nur selten wissen wir etwas über die Fotografen, die dahinter stehen.

Eine von ihnen ist GABO (eigentlich Gabriele Oestreich, *1961), die seit Mitte der achtziger Jahre für das Magazin Stern und viele andere Zeitschriften arbeitete. Ihr erstes Cover beim Stern, ein Portrait des Sängers Herbert Grönemeyer, 1986, brachte ihr den Durchbruch. Nicht der/die erste Fotograf/in, die durch Bilder von Musikern ihre ersten Erfolge hat. Auch ihr berühmter Kollege Anton Corbijn erreichte durch seine Bilder von den Bands Nirvana und U2 große Berühmtheit. Gabos Hauptmotive sind Portraits, wobei sie bei den Frauenbildern häufig das explizit Erotische besonders betont.

Die Tatsache, dass Sie nicht nach London, Paris oder New York ging, war wohl der Grund, warum GABO nicht auch international bekannt wurde. Anders als Jürgen Teller oder Ellen von Unwerth (eine große Ausstellung von Jürgen Teller gab es vor wenigen Monaten im Martin-Gropius-Bau in Berlin). Somit gibt es heute nur wenige, die Gabo außerhalb der Branche kennen. Obwohl sicher fast jeder von uns schon einmal eines ihrer Bilder in den letzten 20 Jahren gesehen hat. Doch wer schaut schon rechts unten in die Ecke, um den Namen des Fotografen zu erfahren…

Gestern Abend eröffnete eine Ausstellung mit 80 großformatigen Photographien von GABO in der Humboldt-Box am neuen Berliner Schloss. Viel Prominenz war gekommen, viele von ihnen hatte Gabo im Laufe der Jahre portraitiert. So z.B. Verena Pooth, ehemals Feldbusch, sowie Natalia Avelon („Das wilde Leben“), Sophia Thomalla und Caroline Rocher, eine Balletttänzerin, die mal 3 Jahre mit Boris Becker liiert war. Diesen wiederum hatte GABO ebenfalls schon viele Male portraitiert. Das Aktfoto von Caroline Rocher gehört sicher zu den schönsten Arbeiten, die in dieser Ausstellung gezeigt werden.

Unser Video zeigt Euch ein wenig von der Stimmung des gestrigen Abends:

Und dann kam Campino, Frontsänger der TOTEN HOSEN. Er hielt eine berührende Laudatio an die Fotografin, die die Punkband seit ihren Anfängen 1992 begleitet hatte und viele Fotos von ihnen geschossen hatte. Die Cover zu den Alben „Reich & Sexy“ und „Love, Peace & Money stammen von ihr. Auch an deren Video zu „Paradiese“ war sie beteiligt. Und wie zu erfahren war, waren beide auch eine Zeit lang ein Paar. Also schnappen sich nicht nur die männlichen Fotografenkollegen ihre Models für ein Schäferstündchen…

Hier ein Auszug der Rede von Campino:

Weiterhin wurden gesichtet: die Schauspielerinnen Valerie Niehaus, Bettina Zimmermann und Ulrike Folkerts, Jazzmusiker Till Brönner, sowie der seit dem Unfall bei „Wetten dass“ querschnittsgelähmte Samuel Koch und viele andere.

Sieht man alle diese 80 ausgezeichneten Photographien muss man GABO Bewunderung zollen. Sie hat sich in einer überwiegend von Männern dominierten Domäne durchgesetzt, zu einer Zeit, wo das sicher noch schwerer war als heute. Wünschen wir ihr weiterhin viel Erfolg.

GABO „Fame“
Humboldt Box
Skylounge
Schloßplatz 5
10178 Berlin
Vom 10.9 – 17.9.2017
10.00 – 18.30 Uhr

Hier die Bilder der Ausstellung:

20 Photos: links Margaux Hemmingway, rechts Campino von den TOTEN HOSEN, Ausstellung GABO „Fame“ © Holger Jacobs

 

 english text

GABO – Fame exhibition in Berlin
By Holger Jacobs

09/10/2017
Every day, we see hundreds of photos in the media. Thousands of photos are shot every day by press photographers, but we rarely know anything about the photographers behind them.
One of them is GABO (Gabriele Oestreich, *1961), who has worked for the magazine STERN and many others since the mid-eighties. Her first cover for STERN, a portrait of the singer Herbert Grönemeyer, 1986, brought her the breakthrough. Not the first photographer to have her first successes through pictures of musicians. Her famous colleague, Anton Corbijn, also achieved great fame through his pictures of the bands Nirvana and U2. GABO’s main motifs are portraits, and she often emphasizes eroticism explicitly in women’s portraits.
The fact that GABO did not go to London, Paris or New York was probably the reason why she was not internationally known. Unlike Jürgen Teller or Ellen von Unwerth (a large exhibition by Jürgen Teller a few months ago at the Martin-Gropius-Bau in Berlin). So there are only a few who know Gabo outside the industry today. Although most of us have already seen one of their pictures in the last 20 years. But who is looking right down into the corner to find the photographer’s name …
Last night, an exhibition of 80 large-format photographs by GABO opened in the Humboldt-Box at the new BERLIN SCHLOSS. Many celebrities had come, many of whom had portrayed Gabo over the years. E.g. Verena Pooth, formerly Feldbusch, as well as Natalia Avelon („The Wild Life“), Sophia Thomalla and Caroline Rocher, a ballet dancer who was three years with Boris Becker. GABO had also portrayed him many times. The nude photo by Caroline Rocher certainly belongs to the most beautiful works, which are shown in this exhibition.
Our video shows you a bit of the mood last night:

And then came Campino, frontman of the band TOTEN HOSEN. He gave a touching laudation to the photographer, who had accompanied the punk band since their beginnings in 1992 and shot many photos of them. The covers for the albums „Reich & Sexy“ and „Love, Peace & Money are from her. She was also involved in her video on „Paradiese“. And as was to be learned, both were also a couple for a time. So not only the male photographers gather their models for a shepherd’s hour …
The other personalities at the show were Valerie Niehaus, Bettina Zimmermann and Ulrike Folkerts, Samuel Koch, Jazzmusiker Till Brönner and many others.
If one looks at all these excellent photographs, GABO really has to be admired. She has prevailed in a men-dominated domain, at a time when it was certainly more difficult than today. We wish her continued success.
GABO „Fame“
Humboldt Box
skylounge
Castle Square 5
10178 Berlin, Germany
From 10.9 – 17.9.2017
10am – 6.30pm

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist