Tod von Günter Grass

Tod von Günter Grass

Von Holger Jacobs

14.4.2015. Gestern verstarb der berühmte deutsche Literat und Nobelpreisträger in einer Lübecker Klinik nach einer schweren Infektion. Er wurde 87 Jahre alt. Ich traf ihn das letzte Mal im September 2009 bei einer Wahlkampfveranstaltung der SPD, der er viele Jahre als Mitglied angehörte,  zusammen mit dem damaligen Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Thierse im Dussman Kulturkaufhaus. Ich ließ mir von ihm sein Buch „Die Blechtrommel“ signieren, auch wenn die Veröffentlichung dieser Lektüre schon 50 Jahre zurücklag. Noch vor dem Lesen des Buches hatte ich in den 80-er Jahren den Film von Regisseur Volker Schlöndorf gesehen. Er hat mich sehr beeindruckt. In keinem anderen Film über diese dunkle Zeit der deutschen Geschichte konnte ich die Atmosphäre, die damals geherrscht haben muss, so gut nachempfinden.

Günter Grass wurde 1927 in Danzig geboren. Seine Eltern hatten einen kleinen Kolonialladen („Tante Emma-Laden“) und lebten in bescheidenen Verhältnissen. 1942, 15-jährig, meldete er sich freiwillig zur Wehrmacht und kam 1944 zur Waffen-SS. Nach Kriegsgefangenschaft bei den Amerikanern ging er ab 1947 nach Düsseldorf für ein Praktikum als Steinmetz, ab 1948 Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie, von 1953 bis 1956 Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin. Nach der Heirat mit der Tänzerin Anna Schwarz ging er für mehrere Jahre nach Paris, wo er zu schreiben begann. 1959 entstand „Die Blechtrommel“, sein großer Welterfolg. Das Zeichnen und die Skulptur blieben aber bis zu seinem Lebensende neben dem Schreiben seine große Leidenschaft. 1999 erhielt er für sein Lebenswerk den Literaturnobelpreis.

Rest in peace, Günter

Manchmal sehe ich noch den Hauptdarsteller aus dem Film „Die Blechtrommel“, den Schauspieler David Bennent, mittlerweile 49 Jahre alt, hier in Berlin auf irgendwelchen Veranstaltungen umherirren. Er sieht verloren aus. Durch die Rolle vor 30 Jahren war er über Nacht zum Star geworden, danach kam nicht mehr viel und heute ist er fast vergessen. Ich würde ihm ein Comeback wünschen. Anbei ein Foto vom ihm aufgenommen auf der Cinema for Peace Gala 2014 im Konzerthaus Berlin.

 

Günter Grass, 2009, bei einer Wahlkampfveranstaltung der SPD in Berlin, Foto: Holger Jacobs

Günter Grass, 2009, bei einer Wahlkampfveranstaltung der SPD in Berlin, Foto: Holger Jacobs

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Founder & Editorial Director of kultur24.berlin ug.
Founder & Editorial Director of kultur24 TV on Youtube.
Former correspondent for fashion in Paris.
Photographer, writer and filmmaker.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.