Eröffnung der Berlinale 2016

George Clooney - Berlinale 2016 © Holger Jacobs

Eröffnung der Berlinale 2016

Von Holger Jacobs

Holger-Jacobs-love1-100a

12.1.2016

Liebe Kulturfreunde,

das wohl größte Kulturereignis in der deutschen Hauptstadt sind zweifellos die Internationalen Filmfestspiele von Berlin, auch kurz Berlinale genannt.

Gestern wurden mit großem Pomp und Getöse die Filmfestspiele eröffnet durch seinen Direktor Dieter Kosslick und die diesjährige Jury-Präsidentin Meryl Streep. Kurz zuvor waren die Premierengäste über die Roten Laufsteg geschritten, allen voran der Superstar George Clooney und seine bildhübsche Frau Amala. Viele deutsche Film– Fernseh– und Theaterschauspieler kamen zur Gala, ebenso die Schauspieler des Eröffnungsfilms „Hail Caesar“, Josh Brolin, Channing Tatum und eben George Clooney, sowie das Regie-Duo Joel & Ethan Coen.

In den 10 Tagen werden 400 Filme auf dem Festival laufen und noch mehr auf dem EFM, dem European Film Market, welcher im Martin-Gropius-Bau und im Hotel Grand Hyatt stattfindet.

Aus ca. 3500 Filmen hat die Festivalleitung ein Jahr lang die Filme ausgesucht. Im Wettbewerb laufen insgesamt 23 Filme, davon 3 außer Konkurrenz. Weiter unten habe ich Euch diese Filme kurz vorgestellt und auch meine Empfehlungen abgegeben. Das besondere an Berlin: Es ist das einzige der drei großen Filmfestivals, in der auch das Publikum alle Film sehen kann. Jedes Jahr werden so an die 300.000 Kinokarten verkauft. Die Karten für jeden Film werden frühestens 3 Tage vor Anlauf verkauft. Übrigens: Mein Tipp um lange Warteschlangen zu vermeiden: 1. Geheimtipp: Geht zum Kino International in der Karl-Marx-Allee, da stehen in der Regel weniger Leute an. 2. Geheimtipp: Karten gibt es, außer für die Premierenvorstellungen, auch an den Theaterkassen der Stadt.

In meiner Bilderserie findet Ihr meine (etwas verwackelten) Fotos vom Roten Teppich gestern Abend. Es war bei den vielen Menschen, die teilweise schon Stunden ausgeharrt hatten, äußerst schwierig vernünftige Fotos zu schießen. Trotzdem möchte ich Euch hiermit einen kleinen Eindruck vom Geschehen vermitteln:

 

Red Carpet - Berlinale 2016 © Holger Jacobs

13 Bilder: Red Carpet – Berlinale 2016 © Holger Jacobs

 

Von den vielen Sektionen des Festivals, die noch neben dem offiziellen Wettbewerb laufen, ist wohl das PANORAMA mit 51 Filmen im Programm das wichtigste.

Dessen Direktor, Wieland Speck, verriet mir im Soho House Berlin seine persönlichen Favoriten:

„Shepherds and Butchers „- Südafrika / USA / Deutschland

Von Oliver Schmitz

Mit Steve Coogan, Andrea Riseborough, Garion Dowds

Weltpremiere

„La Route d’Istanbul (Road to Istanbul)“ – Algerien / Frankreich / Belgien

Von Rachid Bouchareb

Mit Astrid Whettnall, Pauline Burlet, Patricia Ide, Abel Jafri

Weltpremiere

„Goat“ – USA, von Andrew Neel – Internationale Premiere

„Já, Olga Hepnarová (I, Olga Hepnarová)“ – Tschechische Republik / Polen / Slowakische Republik / Frankreich, von Tomas Weinreb, Petr Kazda – Weltpremiere

„Théo et Hugo dans le même bateau (Paris 05:59)“ – Frankreich, von Olivier Ducastel, Jacques Martineau – Weltpremiere

 

Und hier die 23 Wettbewerbsfilme mit Kurzbeschreibung und meinen Film Tipps:

„24 Wochen“

Deutschland

Von Anne Zohra Berrached (Zwei Mütter)

Mit Julia Jentsch, Bjarne Mädel, Johanna Gastdorf, Emilia Pieske

Weltpremiere

Über eine Frau, die sich entscheiden muss, ob sie ein behindertes Kind zur Welt bringen soll oder nicht

 

„Chang Jiang Tu (Crosscurrent)“

Volksrepublik China

Von Yang Chao (Passages)

Mit Qin Hao, Xin Zhi Lei

Weltpremiere

Eine Reise auf dem Jangtse bringt einen jungen Schiffer dazu über das Leben im heutigen China nachzudenken. Politik und Poesie beginnen zu verschwimmen.

 

„Chi-Raq“

USA

Von Spike Lee (Malcom X, Do the Right Thing)

Mit Nick Cannon, Wesley Snipes, Teyonah Parris, Jennifer Hudson, Angela Bassett, John Cusack, Samuel L. Jackson

Internationale Premiere – Außer Konkurrenz

Über die Hip-Hop-Szene und die Gangs von Chicago, in der Szene auch “Chi-Raq” genannt. Das Morden geht so lange, bis die Frauen durch einen Sexstreik die Männer zur Vernunft bringen wollen. Eine Anspielung auf die griechische Sage von Lysistrata. Mein Film Tipp!

 

„Des nouvelles de la planète Mars (News from planet Mars)“

Frankreich / Belgien

Von Dominik Moll (Lemming, Harry meint es gut mit dir)

Mit François Damiens, Vincent Macaigne, Veerle Baetens, Jeanne Guittet, Tom Rivoire

Weltpremiere – Außer Konkurrenz

Über einen gutbürgerlichen Vater, der sich mit unerwarteten Situationen auseinander setzen muss, durch die seine heile Welt aus den Fugen gerät

 

„Inhebbek Hedi (Hedi)“

Tunesien / Belgien / Frankreich

Von Mohamed Ben Attia

Mit Majd Mastoura, Rym Ben Messaoud, Sabah Bouzouita, Hakim Boumessoudi, Omnia Ben Ghali

Weltpremiere – Debütfilm

Ein Mann zwischen seiner übermächtigen Mutter, seiner zukunfünftigen Braut und der Frau, die er wirklich liebt. Über Tradition und Freiheit und über ein Land, in dem der arabische Frühling 2010 begann.

 

„Mahana (The Patriarch)“

Neuseeland

Von Lee Tamahori (The Devil’s Double, James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag, Die letzte Kriegerin)

Mit Temuera Morrison, Akuhata Keefe, Nancy Brunning, Jim Moriarty, Regan Taylor, Maria Walker

Weltpremiere – Außer Konkurrenz

Die Welt der Maori in Neuseeland, welche in der Geschichte zweier Familien eingefangen wird. Auch hier prallen Traditionen und Neuanfang aufeinander.

 

„Saint Amour“

Frankreich / Belgien

Von Benoît Delépine, Gustave Kervern (Mammuth, Der Tag wird kommen)

Mit Gérard Depardieu, Benoît Poelvoorde, Vincent Lacoste, Céline Sallette

Weltpremiere – Außer Konkurrenz

Mit Superstar Gerald Depardieu. Ein Vater und ein Sohn unternehmen, um wieder zueinander zu finden, eine Weinreise durch Frankreich. Mein Film Tipp!

 

„Soy Nero“

Deutschland / Frankreich / Mexiko

Von Rafi Pitts (Zeit des Zorns, Es ist Winter)

Mit Johnny Ortiz, Rory Cochrane, Aml Ameen, Darell Britt-Gibson, Michael Harney

Weltpremiere

Ein mexikanischer Einwanderer versucht durch den Eintritt in die US-Armee Staatsbürger der Vereinigten Staaten zu werden. Plötzlich findet er sich in einem Krieg im Nahen Osten wieder.

 

„Alone in Berlin (Jeder stirbt für sich allein)“ von Vincent Perez (Deutschland / Frankreich / Großbritannien)

von Vincent Perez

Deutschland, Frankreich, Großbritannien 2016

Englisch

mit Emma Thompson, Brendan Gleeson, Daniel Brühl, Mikael Persbrandt, Monique Chaumette

Die Verfilmung des Romans von Hans Fallada: “Jeder stirbt für sich allein”. Ein Berliner Ehepaar beschließt, nachdem ihr Sohn im Krieg gefallen ist. Auf eigene Faust den Widerstand gegen Hitler, den sie eines Tages mit dem Leben bezahlen werden. Nach einem wahren Fall. Mit Starbesetzung. Mein Film Tipp!

 

„Boris sans Béatrice (Boris without Béatrice)“ von Denis Côté (Kanada)

von Denis Côté

Kanada 2016

Französisch, Russisch, Englisch

mit James Hyndman, Simone-Élise Girard, Denis Lavant, Isolda Dychauk, Dounia Sichov

Über einen gefestigten Mann, dessen Leben plötzlich ins Wanken gerät, als er in der Nacht einen mysteriösen Anruf bekommt. Ein Psychothriller

 

„Cartas da guerra (Letters from War)“ von Ivo M. Ferreira (Portugal)

von Ivo M. Ferreira

Portugal 2016

Portugiesisch

mit Miguel Nunes, Margarida Vila-Nova, Ricardo Pereira, João Pedro Vaz

Über den portugisischen Kolonialkrieg in Angola, beschrieben durch die Briefe eines Militärarztes an seine Frau

 

„Ejhdeha Vared Mishavad! (A Dragon Arrives!)“ von Mani Haghighi (Iran)

von Mani Haghighi

Iran 2016

Farsi

mit Amir Jadidi, Homayoun Ghanizadeh, Ehsan Goudarzi, Kiana Tajammol, Nader Fallah

Über einen 50 Jahre alten Kriminalfall, der neu aufgerollt wird und einiges mysteriöses zu Tage bringt

 

„Fuocoammare (Fire at Sea)“ von Gianfranco Rosi (Italien / Frankreich) – Dokumentarfilm

von Gianfranco Rosi

Italien, Frankreich 2015

Italienisch, Englisch

mit Samuele Pucillo, Mattias Cucina, Samuele Caruana, Pietro Bartolo, Giuseppe Fragapane

Dokumentarische Form

Dokumentarfilm über die italienische Indsel Lampedusa und das Aufeinandertreffen von Einheimkischen und Flüchtlingen, die jeden Tag mit Booten aus Nordafrika eintreffen

 

„Genius“ von Michael Grandage (Großbritannien / USA) – Debütfilm

von Michael Grandage

Großbritannien, USA 2016

Englisch

mit Colin Firth, Jude Law, Nicole Kidman, Laura Linney, Guy Pearce

Eine Zeitreise in das New York der 20er Jahre. Der Lektor Max Perkins (Colin Firth) arbeitet mit dem Autoren Thomas Wolfe (Jude Law) an dessen neuem Buch. Literatur, Poesie und das intelektuelle Zusammentreffen zweier aussergewöhnlicher Männer und deren aussergewöhnlichen Frauen (Nicole Kidmann und Laura Linney). Mein Film Tipp!

 

„Hail, Caesar!“ von Joel und Ethan Coen  (USA / Großbritannien) – Außer Konkurrenz

von Joel & Ethan Coen

USA, Großbritannien 2015

Englisch

mit Josh Brolin, George Clooney, Scarlett Johansson, Alden Ehrenreich, Ralph Fiennes, Jonah Hill, Channing Tatum

Über das Hollywood Kino der 50er Jahre als Parodie. Von den Coen-Brüdern mit Starbesetzung!

 

„Hele Sa Hiwagang Hapis (A Lullaby to the Sorrowful Mystery)“ von Lav Diaz (Philippinen / Singapur)

von Lav Diaz

Philippinen, Singapur 2016

Tagalog, Spanisch, Englisch

mit Piolo Pascual, John Lloyd Cruz, Hazel Orencio, Alessandra De Rossi, Joel Saracho

Über den Freiheitskämpfer der Philippinen, Bonifacio, und ihr Kam,pf gegen die Kolonialherrschaft Spaniens.

 

„Kollektivet (The Commune)“ von Thomas Vinterberg (Dänemark / Schweden / Niederlande)

von Thomas Vinterberg

Dänemark, Schweden, Niederlande 2015

Dänisch

mit Trine Dyrholm, Ulrich Thomsen, Helene Reingaard Neumann, Martha Sofie Wallstrøm Hansen, Lars Ranthe

 

„L’avenir (Things to Come)“ von Mia Hansen-Løve (Frankreich / Deutschland)

von Mia Hansen-Løve

Frankreich, Deutschland 2016

Französisch

mit Isabelle Huppert, André Marcon, Roman Kolinka, Edith Scob, Sarah Le Picard

Eine Philosophielehrterin in Paris, mittleren Alters, wird von von ihrem Mamm wegen einer anderen Frau verlassen. Sie muss daraufhin ihr Leben neu formen und vielleicht nach neuen Zielen streben. Kann die Philosophie dabei eine Hilfe sein?

 

„Midnight Special“ von Jeff Nichols (USA)

von Jeff Nichols

USA 2015

Englisch

mit Michael Shannon, Joel Edgerton, Kirsten Dunst, Jaeden Lieb

Ein Sience Fiction Film über einen 8-jährigren Jungen mit übernatürlichen Kräften. Mein Film Tipp!

 

„Quand on a 17 ans (Being 17)“ von André Téchiné (Frankreich)

von André Téchiné

Frankreich 2016

Französisch

mit Sandrine Kiberlain, Kacey Mottet Klein, Corentin Fila, Alexis Loret

Über zwei 17-jährige Jungen, die sich hassen und dennoch umständehalber unter einem Dach leben müssen

 

„Smrt u Sarajevu / Mort à Sarajevo (Death in Sarajevo)“ von Danis Tanović (Frankreich / Bosnien und Herzegowina)

von Danis Tanović

Frankreich, Bosnien und Herzegowina 2016

Bosnisch

mit Jacques Weber, Snežana Vidović, Izudin Bajrović, Vedrana Seksan, Muhamed Hadžović

Über das Attentat von Sarajewo 1914 und das Leben heute in dieser historischen Stadt.

 

„Zero Days“ von Alex Gibney (USA) – Dokumentarfilm

von Alex Gibney

USA 2016

Englisch

Dokumentarische Form

Über einen möglichen Cyperwar, den totalen Angriff auf unser digitales Netzwerk

 

„Zjednoczone Stany Miłosci (United States of Love)“ von Tomasz Wasilewski (Polen / Schweden)

von Tomasz Wasilewski

Polen, Schweden 2016

Polnisch

mit Julia Kijowska, Magdalena Cielecka, Dorota Kolak, Marta Nieradkiewicz, Łukasz Simlat

Die Geschichte von vier Frauen im Polen nach der Wende

 

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Fotograf und Journalist

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.