Author: Cecilie von Heintze Studentin der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien