Kultursommer auf Sylt 2016 #1

Sylt Kampen Strand © Tourismus-Service Kampen

Kultursommer auf Sylt 2016 #1

 

Von Karin Jacobs

Karin-Portrait-100

13.7.2016

Die Insel Sylt ist ein Phänomen, denn so klein sie ist, so ungeheuer verschieden sind die Menschen, die sie anzieht.

Die einen suchen die Natur, lieben die Strand-Einsamkeit am frühen Morgen, die Sonnenauf- und Untergänge. Sie genießen es, in langen Spaziergängen oder Radtouren die Insel und ein wenig auch sich selbst neu zu entdecken , besuchen die Gottesdienste und Kirchenkonzerte, sitzen in den Teestuben in Keitum und schwärmen von der Wintereinsamkeit an der Nordsee.

Kleine Teestube Keitum/ Sylt

Kleine Teestube Keitum/ Sylt

Die anderen vergnügen sich im neu gestalteten Gosch-Zentrum in List bei seemännisch- folkloristischer Backgroundmusik und hervorragenden Fischgerichten   oder lassen sich durch die Westerländer Fußgängerzonen schieben, lauschen selbst bei „schlechtem Wetter“, das es hier ja bekanntermaßen nicht gibt (nur falsche Kleidung) den Shanty- und Schlager -Konzerten auf der Promenade.

Restaurant Gosch in List/ Sylt © Gosch

Restaurant Gosch in List/ Sylt © Gosch

Dann gibt es die Besinnlichen, die zum Auftanken ihrer kreativen Energien kommen und die Eindrücke der Insel künstlerisch, spirituell oder intellektuell verarbeiten. Diese Inselkenner wissen, wie sie während der Saison durch antizyklische Tagesplanung den Massen am besten ausweichen können, welche Veranstaltungen den Zauber ihres Aufenthalts verstärken und welche sie besser meiden sollten.

Wattenmeer bei Keitum/ Sylt © Holger Jacobs

Wattenmeer bei Keitum/ Sylt © Holger Jacobs

Und es gibt die Kampener Partyurlauber, die es chic und angenehm finden, sich bei „Buhne 16“ den Sand in den Champagner wehen zu lassen und bei Gogärtchen -Events für bunte Blätter zu posieren. Ihre Anwesenheit allerdings beschränkt sich auf wenige Wochen von Ende Juli bis Mitte August – vorher und danach rufen andere Partymeilen, denn die Karawane zieht bekanntlich von Ort zu Ort.

Buhne 16 FKK Strand auf Sylt © Holger Jacobs

Buhne 16 FKK Strand auf Sylt © Holger Jacobs

 

Für alle Gäste hat die Insel viel zu bieten. Um einen Überblick über die Sylter Highlights zu bekommen, kann man nur eines machen: sich wie die Möwen hier und dort die bunten Häppchen heraus picken, die auf den ersten Blick besonders blinken. Mag sein, dass die eine oder andere genussvolle Delikatesse dabei übersehen wird, was schade, aber nicht auszuschließen ist. Beginnen wir unsere kleine Vorschau auf die Sommer Events der Insel mit einem Schätzkästchen der besonderen Art:

St. Severin Kirche in Keitum

Jeden Mittwoch über den ganzen Sommer hinweg finden die so genannten Mittwochs-Konzerte statt, jeweils um 20.15 Uhr. Frühes kommen ist ratsam, um noch einen Platz zu ergattern in der schönen, 800 Jahre alten, friesischen Kirche. Es ist übrigens der älteste Sakralbau in ganz Schleswig-Holstein. Der künstlerische Leiter der Mittwochs-Konzerte ist der Organist der Keitumer Kirche, Alexander Ivanov.

Keitumer Kirche auf Sylt © Holger Jacobs

Keitumer Kirche auf Sylt © Holger Jacobs

Am 27. Juli spielt Cellist Benedict Klöckner, Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben.

Benedict Kloeckner Photo: Marco Borggreve

Benedict Kloeckner
Photo: Marco Borggreve

 

Am 29. Juli 2016 findet das mittlerweile traditionelle Sommerkonzert der Deutschen Stiftung Musikleben statt. Die Stiftung fördert seit vielen Jahren junge Musikertalente und veranstaltet seit 2002 das weit über Sylt hinaus bekannte Sommerkonzert. Zusammen mit der Präsidentin der Stiftung Irene Schulte-Hillen wird jedes Mal viel Prominenz aus ganz Deutschland erwartet.

Dieses Jahr spielen und singen u.a.:

Christel Lee (Sibelius-Preisträgerin 2015, Geige)

Geigerin Christel Lee © David Ausserhofer

Geigerin Christel Lee © David Ausserhofer

Simon Bode (Tenor),

Tenor Simon Bode © Kröger

Tenor Simon Bode © Kröger

Morgane Voisin (Preisträgerin Deutscher Musikinstrumentenfonds 2016, Geige)

Geigerin Morgane Voisin © David Ausserhofer

Geigerin Morgane Voisin © David Ausserhofer

Hiyoli Togawa (Bratsche)

Bratschistin Hiyoli Togawa © David Ausserhofer

Bratschistin Hiyoli Togawa © David Ausserhofer

Marcel Johannes Kits (Cello), der auf einem Instrument des Cello-Bauers Ruggeri von 1674 spielt

 

Am 3. August um 18.00 Uhr gibt es wieder die große Benefiz-Gala zugunsten der alten St.Severin-Kirche, mit Sicherheit einer der Höhepunkte der Konzertsaison:

Vivaldi – Vier Jahreszeiten
Händel – „Ombra mai fu“, „Lascia ch‘io pianga“ Albinoni – Trompetenkonzert B-Dur
Bach – Toccata und Fuge in d-Moll

Es spielen und singen :

Matthias Höfs – Trompete

Trompeter Matthias Höfs © Matthias Höfs

Trompeter Matthias Höfs © Matthias Höfs

Jürgen Groß – Violine

Dmitry Egorov – Countertenor

Alexander Ivanov – Orgel

Der Chor von St. Severin

Chor der Keitumer Kirche © Ellen Ipsen Hansen

Chor der Keitumer Kirche © Ellen Ipsen Hansen

Elbipolis Barockorchester Hamburg

 

Am 24. August um 20.15 Uhr spielt der Organist Matthias Eisenberg in St. Severin. Eisenberg war einmal der Kantor von St. Severin, bis die internationale Konzerttätigkeit des genialen Organisten mit dem Inselleben nicht mehr zu vereinbaren war. Geblieben ist sein legendärer Ruf auf Sylt und weit darüber hinaus. Seine zahlreiche Anhängerschar freut sich monatelang auf jedes seiner tief bewegenden Konzerte.

 

Der Literatur- und Kultursommer in Kampen

Was macht der Sommer aus der ehemaligen Künstlerkolonie Kampen? Ein Dorf, das voller Leben ist, voller Esprit und Romantik, dem einen Refugium und dem anderen Remmidemmi.

Besonderes Highlight: Der Literatursommer, der von Anfang Juni bis zum 1. September Autoren nach Sylt lockt, die durch ihre Prominenz den Saal im „Kamphüs“ füllen, wenn sie aus ihren Werken vorlesen.

Kurhaus Kamp Hüs in Kampen/ Sylt

Kurhaus Kamp Hüs in Kampen/ Sylt

Am 14. Juli liest der populäre Philosoph Richard David Precht aus seinem neuen Buch „Erkenne die Welt“.

Philosoph Richard David Precht © Goldmann Verlag

Philosoph Richard David Precht © Goldmann Verlag

Precht ist der Star des diesjährigen Literatursommers. Er beschreibt in seinen Büchern (und Fernsehsendungen) die Entwicklung des abendländischen Denkens von der Antike bis zum Mittelalter. Kenntnisreich und detailliert verknüpft er die Linien der großen Menschheitsfragen – von den Ursprungsgefilden der abendländischen Philosophie bis in die Klöster und Studierstuben, die Kirchen und Machtzentren des Spätmittelalters.

Die Reihe mit wunderschönen Konzerten wird von jungen Stipendiaten der Deutschen Stiftung Musikleben bestritten, wie schon oben beschrieben. Unter anderem spielen:

Am 25. Juli 2016 Danae Dörken (Klavier)

Am 1. August 2016 Hiyoli Togawa (Viola) und Lilit Grigoryan (Klavier)

Am 8. August 2016 Magdalena Müllerperth (Klavier)

Am 15. August 2016 Amadeus Wiesensee (Klavier).


 

Anzeige

Kampener Literatur- und Kultursommer 2016 Veranstaltungsplan © Tourismus Service Kampen

Kampener Literatur- und Kultursommer 2016 Veranstaltungsplan © Tourismus Service Kampen

Für mehr Informationen klicken Sie hier


Das Meerkabarett in Rantum

Seit Jahrzehnten gehört das Meerkabarett in Rantum an der Sylt-Quelle zu den großen Attraktionen des Sylter Sommers. Was einmal als kleine zirkusähnliche Veranstaltungsreihe in der Nähe des Flughafens begann, hat den Charme des spontan-unkonventionellen Beginns längst mit dem Eventcharakter eines Großunternehmens vertauscht.

Meerkabarett in Rantum © Meerkabarett

Meerkabarett in Rantum © Meerkabarett

Die Gäste kommen in Scharen und erleben in dieser sehr speziellen Atmosphäre Konzerte und Kabarettabende , die sich messen lassen können mit vergleichbaren Events in Berlin und Paris. Wer will , kann sich den Abend durch eine Tischreservierung mit Abendessen luxuriös vervollständigen. Aus dem facettenreichen Programm seien einige Veranstaltungen genannt:

Am 20. Juli kommt Johann von Bülow mit einem Loriot Abend

Kabarettist Johann von Bülow © Kraus Perino

Kabarettist Johann von Bülow © Kraus Perino

Am 23. und 24. Juli singt der bekannte Schauspieler Jan Josef Liefers mit seiner Band Radio Dora

Jan Josef Liefers mit der Band Radio Dora © Radio Dora

Jan Josef Liefers mit der Band Radio Dora © Radio Dora

Am 12. August spielt der Musiker Max Mutzke, der kürzlich zusammen mit Thomas Quasthoff aufgetreten ist

Sänger Max Mutzke © Max Mutzke

Sänger Max Mutzke © Max Mutzke

Am 13. und 14. August die beiden Schauspielerinnen Andreja Schneider und Katharina Thalbach mit ihrem Programm „Zwei auf einer Bank“. Der Tagesspiegel schrieb darüber: „Wer Lieder liebt, lasse sich hier nieder! …Wenn das Paar den Verführungsschlager ‚Baby, es regnet doch’ hinturtelt, flirren Emotionen. Das Volkslied ‚Stumpfsinn’ feiert komödiantische Absurditäten, ein zeitloses ‚Ade zur guten Nacht’ die Poesie der Einfachheit.“

Andreja Schneider und Katharina Thalbach © Meerkabarett

Andreja Schneider und Katharina Thalbach © Meerkabarett

Außerdem:

Am 17.7.2016, das „White Dinner“ am Strand vor Kampen.

Am 3. August 2016 gibt es ein Überraschungskonzert eines berühmten deutschen Jazz-Trompeters auf dem großen Parkplatz am Strönwai ebenfalls in Kampen.

Strand von Kampen/ Sylt © Holger Jacobs

Strand von Kampen/ Sylt © Holger Jacobs

 

 

Karin Jacobs-Zander

Author: Karin Jacobs-Zander

Karin Jacobs-Zander, Dramaturgin und Autorin der Bücher „Lebenslotsen“ und „Wo München am schönsten ist“ aus dem Ellert & Richter Verlag, lebt in München als freie Journalistin

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.