Preisverleihung zum Deutschen Schauspielpreis 2022

Lisa Marie Koroll - Deutscher Schauspielpreis @kultur24.berlin

Preisverleihung zum Deutschen Schauspielpreis 2022

 

Von Holger Jacobs

10.09.2022

Standing Ovations bei der Vergabe des Ehrenpreises an den kürzlich verstorbenen Michael Degen.

Am gestrigen Abend im Spindler & Klatt gingen Träume in Erfüllung.
Der Raum war erfüllt von Glück und strahlenden Gesichtern, als die Sieger in den einzelnen Kategorien aufgerufen wurden.
Besonders herzzerreißend die Dankesrede der 15-jährigen DORA ZYGOURI (Nachwuchs-Preis für ihre Rolle in dem Film „Die Saat“), die quasi die ganze Welt umarmen wollte und zuletzt auch noch ihrer Freundin dankte, die ihr das Abendkleid geliehen hatte, welches sie nun zur Preisverleihung trug.

Dora Zygouri (Nachwuchspreis), Photo: Holger Jacobs

Die Veranstalter hatten einen idealen Ort für die Feier gewählt.
Das Spindler + Klatt, dessen Eröffnung ich sogar noch 2005 persönlich miterlebt hatte, als mich mein Freund und Schauspieler Ernest Hausmann (heute im Ensemble des Burgtheaters in Wien) damals zur Einweihung mitnahm. Diese ehemaligen Lagerschuppen an der Spree in Berlin-Kreuzberg sind vielfältig einsetzbar und ideal für große Veranstaltungen. Schließlich kamen gestern Abend an die 700 Gäste aus Film und Fernsehen!

Und über allem strahlte der Vollmond auf glückliche Gewinner und eine Party-fröhliche Schauspielgemeinde.

Vollmond über dem Spindler & Klatt, Photo: Holger Jacobs

Der Deutsche Schauspielpreis wird seit 2012 jedes Jahr vom Bundesverband Schauspiel BFFS (früher Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler) vergeben.
In den ersten Jahren fand die Verleihung zur Berlinale im Februar statt, später dann im Mai an unterschiedlichen Orten.
Seit 2017 wird die Verleihung durch die Agentur LA MAISON durchgeführt und findet im September statt.
Und seit 2020 im Spindler & Klatt.

Ganz im Stil unserer Gender-gerechten Zeit wird in der Hauptkategorie nicht mehr zwischen männlicher- und weiblicher Hauptrolle unterschieden (ganz wie jetzt auch bei der Berlinale). Allerdings gestattet man sich dafür zwei Hauptpreise zu vergeben – es könnten also ein Männlein und ein Weiblein sein, aber auch zwei Damen oder zwei Herren.

Die beiden Hauptpreise (Schauspieler*in in einer dramatischen Rolle) des Deutschen Schauspielpreises 2022 gingen zum einen an MELTEM KAPLAN für ihre Rolle der Rabyie in „Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ von Andreas Dresen, wofür sie bereits den Deutschen Filmpreis und den Silbernen Bären auf der Berlinale 2022 bekommen hatte.

Meltem Kaplan in „Rabiye Kurnaz gegen Georg W. Busch“ von Andreas Dresen © Pandora Film

Der zweite Hauptpreis in derselben Kategorie ging an FRANZ ROGOWSKI in dem Film „Große Freiheit“ von Sebastian Meise (Jury-Preis bei den Filmfestspielen in Cannes 2021), in dem er den schwulen Hans Hoffmann spielt, der selbst im Jahre 1968 auf Grund des damals noch existierenden „Schwulen“- Paragraphen §175 STGB ins Gefängnis musste.

Franz Rogowski l. (hier mit Anton von Lucke) in „Grosse Freiheit“ © Freibeuterfilm

Standing Ovations gab es bei der Nennung des Ehrenpreises, der posthum dem im April verstorbenen MICHAEL DEGEN zuerkannt wurde.
Michael Degen war ein Holocaust-Überlebender und emigrierte mit seiner Mutter 1951 nach Israel. Doch bereits 1953 kehrte er nach Deutschland zurück, um in deutscher Sprache Schauspieler zu werden.
Und er wurde einer der erfolgreichsten deutschen Darsteller in Film und Fernsehen nach dem zweiten Weltkrieg.

Michael Degen † (Ehrenpreis Lebenswerk)

Und noch einmal gab es Standing Ovations:
Für ISABELLA VÈRTES-SCHÜTTER, die als Intendantin des Ernst-Deutsch-Theaters in Hamburg in letzter Minute ein Stück des niederländischen Autoren Haye van der Heyden absetzte, als dieser seine Sympathien für Pädophile und Holocaustleugner äußerte.
Gestern Abend wurde sie dafür mit dem Ehrenpreis Inspiration geehrt.

Isabella Vèrtes-Schütter (Ehrenpreis Inspiration), Photo: Holger Jacobs

Weitere Preisträger waren:
SEYNEB SALEH (Komödiantische Rolle), JULE BÖWE (Rolle in einer Episode), DORA ZYGOURI(Nachwuchspreis), SARAH VIKTORIA FRICKE (Starker Auftritt), Johanna Kappauf (Therese-Ghiese-Preis für Inklusion), FARBA DIENG + JULIUS NITSCHKOFF (Preis für das beste Duo) und das Schauspielensemble der Serie „DIE DISCOUNTER“ auf Amazon Prime (Ensemble-Preis) mit u.a. Lisa Marie Koroll (Titelfoto).
Bei der Preisverleihung dieses Schauspiel-Ensembles brach im Zuschauerraum ein ohrenbetäubender Jubel aus.
Fotos der Preisträger findet Ihr in der Bilderserie am Ende des Artikels.

Deutscher Schauspielpreis, Gruppenfoto mit Kerstin Schilly (2.v.l.) von der Agentur La Maison, Photo: Eventpress

Ohne das Engagement vieler Sponsoren wären solche Großveranstaltungen nicht möglich.
Die Unterstützung von Kunst und Kultur durch potente Partner aus der Industrie ist seit der Corona-Pandemie besonders wichtig geworden.
Hier seien nur ein paar genannt, die die Preisverleihung zum Deutschen Schauspielpreis erst möglich gemacht haben:
AUDI, Thomas Sabo, Seidensticker, Estée Lauder, M.A.C, AVEDA, Dr. Theis Naturwaren, Geldermann Sekt, Gustavo Gusto, pad Wohnaccessoires, Berlin-Projekt-Zukunft, GVL Verwertungsgesellschaft für Künstler, Gewerkschaft VERDI, Europäische Union.
Ein amüsantes Video stellte die einzelnen Sponsoren dem Publikum vor.

AUDI etron R5 GT, Photo: Holger Jacobs

Nach der Verleihung wurden 700 Gäste durch Fingerfood beköstigt und Schauspieler Lars Eidinger („Babylon Berlin“) legte als DJ bis in die frühen Morgenstunden seine Musik auf.
Da war der Vollmond schon untergegangen.

Meine Bilderserie mit 12 Fotos des Abends:

(v.l.n.r.) Yara Hoffmann, Marie von den Benken, Sarah Alles, Axel Schreiber, Photo: Holger Jacobs

 

 

Author: Holger Jacobs

Founder & Editorial Director of kultur24.berlin ug.
Founder & Editorial Director of kultur24 TV on Youtube.
Former correspondent for fashion in Paris.
Photographer, writer and filmmaker.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.