Diversity United - Die Winterreise

Die Winterreise auf der Diversity United Ausstellung

Diversity United -Die Winterreise © kultur24.berlin

Die Winterreise auf der Diversity United Ausstellung

 

Von Holger Jacobs

Holger Jacobs

23.08.2021

English text

Wertung: 🙂 🙂 🙂 🙂 (vier von fünf)

Franz Schubert und Anselm Kiefer als Höhepunkte der großen DIVERSITY UNITED Ausstellung im ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Neben der grandiosen Retrospektive von Yayoi Kusama im Museum Martin-Gropius-Bau und der faszinierenden Ausstellung „Les Femmes d’Alger“ von Picasso im Museum Berggruen gehört zu den Highlights in diesem Berliner Sommer auch eine weitere hochkarätige Show:
„DIVERSITY UNITED- Contemporary European Art“ in einem Hangar des ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Die noch bis zum 19. September 2021 laufende Ausstellung zeigt 400 Arbeiten von 90 Künstler aus 34 überwiegend europäischen Ländern plus Russland und der Türkei.

Initiatoren waren die Stiftung Kunst und Kultur e.V. in Bonn, die seit ihrer Gründung 1986 schon viele spektakuläre Kunstaktionen durchgeführt haben und der Petersburger Dialog e.V. in Berlin, ein Verein zur Förderung des Dialogs zwischen Russland und Deutschland.

Die Ausstellung sollte auch in Russland, Deutschland und Frankreich gezeigt werden.
Doch Corona-bedingt kam bisher nur die Ausstellung in Berlin zustande.

Diversity United

Die Vortragenden des Abends: v.l.n.r. Frederik Schauhoff, Herbert Knaup, Julia Hermanski, Claudia Eisinger, Foto: Holger Jacobs

Sinn dieser Mammut Show ist es, die Vielfältigkeit heutiger Kunst in Europa zu zeigen.
Dabei beziehen sich die beteiligten Künstler sowohl auf nationale, wie auch auf europäische und internationale Einflüsse.

Entsprechend wurde die Ausstellung in neun verschiedene Kapitel unterteilt:
1. Demokratie & Vision
2. Krise & Widerstand
3. Erinnerung & Konflikt
4. Dialog & Monolog
5. Macht & Gleichheit
6. Aktion & Abstraktion
7. Landschaften & Gedankenwelten
8. Grenzen & Begrenzungen
9. Erkenntnisse & Perspektiven

Allein 10 Kuratoren aus 6 Ländern haben monatelang an der Auswahl der Künstler und ihrer Werke gearbeitet.
Das Ergebnis ist eine beeindruckende Zusammenstellung sowohl bekannter Künstler, wie Wolfgang Tillmanns, Gerhard Richter, Rosemarie Trockel, Christan Boltanski (verstarb am 14.07.2021), Georg Baselitz, Gilbert & George, Katharina Sieverding, Erwin Wurm und der Berlinerin Alicja Kwade, wie auch eine ganze Reihe fast unbekannter Kreativer, die dennoch wunderbare Arbeiten hier in diesen ehemaligen Flugzeug-Hallen von Tempelhof zeigen.

Diversity United

Initiator Walter Smerling, Herbert Knaup, Claudia Eisinger, Foto: Holger Jacobs

Eines der Hauptwerke der Ausstellung ist „Die Winterreise“ von Anselm Kiefer.
Diese Arbeit wurde bisher noch nie in der Öffentlichkeit gezeigt.
Sein Werk „Die Winterreise“ ist also eine Premiere auf der Diversity United.

Die Installation zeigt in Lebensgröße einen nach hinten immer schmaler werdenden Gang, indem zentral ein Bett mit einer Maschinenpistole steht. Von der Decke hängen Schilder mit Namen berühmter deutscher Dichter.
Gemalt in seinen typischen Grau- Schwarz- und Braun-Tönen erzielt es eine bedrückende Atmosphäre, in der nur die Namen der deutschen Dichter vielleicht einen Lichtblick geben auf eine hoffnungsvollere, bessere Welt.

Als Höhepunkt dieser 3-Monate dauernden Ausstellung wurde entschieden, das Thema WINTERREISE aufzugreifen und vor dem beeindruckendem Werk Anselm Kiefers auch Auszüge des Liederzyklus „Winterreise“ von Franz Schubert erklingen zu lassen.
Die Daimler AG war hier der großzügige Sponsor dieser aussergewöhnlichen Veranstaltung am Donnerstag, den 19. August 2021.

Die Winterreise. Anselm Kiefer, DIVERSITY UNITED, Photo: Holger Jacobs

Bariton Frederik Schauhoff und Pianistin Julia Hermanski vor der „Winterreise“ von Anselm Kiefer, Foto: Holger Jacobs

Um das Thema EUROPA und DEUTSCHLAND innerhalb dieser Ausstellung auch literarisch zu vertiefen wurden dem Liederabend noch kurze Texte so bedeutender Autoren, wie Thomas Mann, Joseph von Eichendorf, E.T.A Hoffmann, Heinrich Heine, Herrmann Hesse und Friedrich Hölderlin hinzugefügt, die auch als Namen in dem Werk von Kiefer zitiert werden.
Und zum Schluss kam noch ein Auszug aus der berühmten Rede des Französischen Präsidenten Emmanuelle Macron, die er am 26. September 2017 in der Universität Sorbonne zum Thema „Europa“ gehalten hat.

Die Winterreise. Anselm Kiefer, DIVERSITY UNITED, Photo: Holger Jacobs

Initiator der Ausstellung Walter Smerling bedankt sich bei den Vortragenden, Foto: Holger Jacobs

Bariton Frederik Schauhoff in Begleitung der Pianistin Julia Hermanski sang den Liederzyklus (das Lied „Der Leiermann“ durfte am Ende natürlich nicht fehlen).
Die Schauspieler Claudia Eisinger und Herbert Knaup sprachen die Texte.
Claudia Eisinger zitierte am Schluss die Worte von Emmanuelle Macron.

Mehrere illustre Gäste hatten sich an diesem Abend im Hangar 2 des ehemaligen Flughafen Tempelhof eingefunden.
Dazu gehörten auch der Schauspieler, Autor und Regisseur Franz Dinda (Fernsehserie „Das Boot“) und die Weltmeisterin im Martial Arts, Julia Dorny. Beide gehören, zusammen mit Claudia Eisinger, der be a mover Community an, die von der Daimler AG unterstützt wird.

Diversity United

v.l.n.r. Herbert Knaup, Franz Dinda, Julia Dorny, Walter Smerling, Foto: Holger Jacobs

Das Niveau dieses Abends entsprach ganz dem Niveau der Ausstellung und war für jeden, der dabei war, eine Glanzstunde.

DIVERSITY UNITED
9. Juni – 19. September 2021
Flughafen Tempelhof, Hangar 2 + 3
Columbiadamm 10
12101 Berlin
Tickets hier

Die Fotoserie zeigt eine Auswahl von 23 Werken der Ausstellung:

Artwork by Gilbert & George, DIVERSITY UNITED, Photo: Holger Jacobs

 

English text

The WINTERREISE at the Diversity United exhibition in Berlin

 

By Holger Jacobs

Holger Jacobs
08/23/2021

Rating: 🙂 🙂 🙂 🙂 (four of five)

Franz Schubert and Anselm Kiefer as highlights of the large DIVERSITY UNITED exhibition in the former Tempelhof Airport.

In addition to the fantastic retrospective of Yayoi Kusama in the Museum Martin-Gropius-Bau (finished in Aug. 15th) and the fascinating exhibition „Les Femmes d’Alger“ by Picasso in the Museum Berggruen (will end in Aug. 29th), another top-class show is running this summer in Berlin:
„DIVERSITY UNITED – Contemporary European Art“.
The exhibition, which runs until September 19, 2021, shows 400 artworks by 90 artists from 34 predominantly European countries plus Russia and Turkey.

The initiator is the Stiftung Kunst und Kultur e.V. in Bonn, which has carried out many spectacular art events since it was founded in 1986, and the Petersburger Dialog e.V. in Berlin, an association promoting dialogue between Russia and Germany.
The exhibition should then also be shown in Russia, Germany and France. However, due to the corona, only the exhibition in Berlin has taken place so far.

The purpose of this mammoth show is to show the diversity of today’s art in Europe.
The participating artists refer to national as well as European and international influences.

Accordingly, the exhibition was divided into different chapters:
1. Democracy & Vision
2. Crisis & Resistance
3. Memory & Conflict
4. Dialogue & Monologue
5. Power & Equality
6. Action & Abstraction
7. Landscapes & Thoughts
8. Limits & Limitations
9 Findings & Perspectives

10 curators from 6 countries worked for months on the selection of the artists and their works.

The result is an impressive compilation of well-known artists such as Wolfgang Tillmanns, Gerhard Richter, Rosemarie Trockel, Christan Boltanski (died on July 14th, 2021), Georg Baselitz, Gilbert & George, Katharina Sieverding, Erwin Wurm and Alicja Kwade from Berlin, as well a whole series of almost unknown creatives who nonetheless show wonderful work here in these former Tempelhof aircraft hangars.

One of the main works, however, is “Die Winterreise” by Anselm Kiefer.

Bariton Frederik Schauhoff und Pianistin Julia Hermanski vor der „Winterreise“ von Anselm Kiefer, Foto: Holger Jacobs

This work by Kiefer, who has lived in France for many years and is almost more famous there than in Germany, has never been shown in public before. His work “Die Winterreise” is therefore a premiere.
The life-size installation shows a corridor that narrows towards the rear, with a bed in the center with a rapid fire rifle.
Signs with the names of famous German poets hang from the ceiling. Painted in its typical gray, black and brown tones, it creates an oppressive atmosphere in which only the names of the German poets may give a ray of hope to a better world.

As the highlight of this 3-month exhibition, the decision was made to take up the theme of this „winter journey“ and to have excerpts from the song cycle „Winterreise“ by Franz Schubert played in front of Anselm Kiefer’s impressive work.

In order to deepen the subject of EUROPE and GERMANY in literary terms within this exhibition, short texts by such important authors as Thomas Mann, Joseph von Eichendorf, E.T.A Hoffmann, Heinrich Heine, Herrmann Hesse and Friedrich Hölderlin were added to the recital. And finally, an excerpt from the famous speech by French President Emmanuelle Macron, which he gave on September 26, 2017 at the Sorbonne University.

Initiator der Ausstellung Walter Semering bedankt sich bei den Vortragenden, Foto: Holger Jacobs

Baritone Frederik Schauhoff accompanied by pianist Julia Hermanski sang the song cycle (the song “Der Leiermann” was of course not to be missed at the end).
The actors Claudia Eisinger and Herbert Knaup spoke the lyrics.
Claudia Eisinger had the honor to speak the famous words of Emmanuelle Macron about „Europe“!

The high level of this evening corresponded entirely to the high level of the exhibition and was a brilliant moment for everyone who was there.

DIVERSITY UNITED
June 9 – September 19, 2021
Tempelhof Airport, Hangar 2 + 3
Columbiadamm 10
12101 Berlin
Tickets here

Our picture series shows 23 works of the exhibition:

Artwork by Gilbert & George, DIVERSITY UNITED, Photo: Holger Jacobs

 

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Founder & Editorial Director of kultur24.berlin ug.
Founder & Editorial Director of kultur24 TV on Youtube.
Former correspondent for fashion in Paris.
Photographer, writer and filmmaker.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.