Das Programm der Berliner Opernhäuser – trotz Corona!

Berliner Opern © Holger Jacobs/ kultur24.berlin

Das Programm der Berliner Opernhäuser – trotz Corona!

 

Von Holger Jacobs

01.07.2020

English text

Auch wenn die jüngste Infektionsverordnung des Berliner Senats jede Opernaufführung und sogar Proben in den nächsten drei Monaten in Frage stellt haben alle drei Opernhäuser in Berlin ihr Programm für die neue Saison 2020/ 2021 veröffentlicht.

STAATSOPER UNTER DEN LINDEN 2020/ 2021:

In dem noch im März herausgegebenen Programm für die gesamte neue Saison standen allein 7 Premieren und zahlreiche weitere Vorstellungen aus dem Repertoire, sowie Sinfonie-Konzerte mit der Staatskapelle (450 Jubiläum!) und Daniel Barenboim.
Besonders die Uraufführung „Quartett“ nach dem gleichnamigen Theaterstück von Heiner Müller mit der Musik von Luca Francescioni hatte ich mit großer Spannung erwartet. Daniel Barenboim höchstpersönlich wollte hier die musikalische Leitung übernehmen. Auch die Neuproduktion von „Lohengrin“, parallel zur Deutschen Oper, wäre interessant gewesen, genauso natürlich „Le Nozze di Figaro“ von Mozart, eigentlich vorgesehen für den Februar 2020.
In der Pressemitteilung der Staatsoper vom 22. Juni wurde ein sogenannter alternativer Saisonauftakt veröffentlicht, der nur Veranstaltungen bis zum 27. September erwähnt. Alles andere danach wird also offengelassen.
Ich hoffe aber, dass das ehrgeizige Programm 2020/ 2021 vielleicht doch in veränderter Form verwirklicht werden kann.
Buchungen für alle Termine (außer dem Abonnementkonzert mit Anne-Sophie Mutter erst ab dem 20. August), sind ab heute online möglich.
Von den 1368 Sitzplätzen sind wegen Corona leider nur 370 nutzbar.

Hier die Highlights:

– 31. Aug. bis 4. Sept. 2020. BEETHOVENZYKLUS zum 450-jährigen Jubiläum der Staatskapelle mit Dirigent Daniel Barenboim.
06. September 2020. „STAATSOPER FÜR ALLE“ auf dem Bebelplatz.

– 12. September 2020. „TAG FÜR DIE STAATSKAPELLE BERLIN“ mit mehreren kleinen kammermusikalischen Beiträgen im Großen Saal. Eintritt frei. Aber online-Anmeldung!
– 10., 13. und 15. September 2020. „WALK THE WALK“ von Simon Steen-Andersen. Eine Performance für vier Schlagzeuger, Laufbänder, Video, Licht und Rauch.
– 11. September 2020. „FESTKONZERT“ 450 Jahre Staatskapelle Berlin mit Dirigent Daniel Barenboim mit Werken von Beethoven bis Widmann.
– 26. und 27. September 2020. ABONNEMENTKONZERT mit der Staatskappelle unter der Leitung von Daniel Barenboim und der Geigerin ANNE_SOPHIE MUTTER.
– 13., 15., 25. und 27. September 2020. „ARIADNE AUF NAXOS“ von Strauss. Wiederaufnahme. Die Premiere war am 14.06.2015.
Unsere Kritik von damals findet Ihr hier.

Musik. Leitung: Thomas Guggeis. Inszenierung: Hans Neuenfels. Mit Marina Prudenskaya (Der Komponist), Roman Trekel (Der Musiklehrer), Anna Samuil (Ariadne), Andreas Schager (Bacchus), Sarah Aristidou (Zerbinetta). Im Video von 2015 sang noch Brenda Rae die Rolle der Zerbinetta.

KOMISCHE OPER BERLIN 2021/ 2021:

Auch die Komische Oper hat wegen der Corona-Pandemie sein Programm geändert. Doch anders, als die Metropolitan Opera in New York, die erst am Silvesterabend 2020 ihre erste Vorstellung nach Corona bringt, zeigt die Komische Oper, genau wie die beiden anderen Berliner Opernhäuser, ein (zwar abgespecktes) Programm ab September 2020.
Allerdings müssen die für die Saison 2020/ 2021 vorgesehenen Premieren von „Katia Kabanova“, „Tom Sawyer“ und „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagony“ auf die Saison 2021/ 2022 verschoben werden. Besonders auf die letztere mit der Musik von Kurt Weill hatte ich mich besonders gefreut!
Die Buchungen sind telefonisch unter Tel. 030 47997400 möglich. Online-Buchungen erst ab 24. August 2020.
Von den 1200 Sitzplätzen sind wegen Corona leider nur 344 nutzbar.

Hier die Highlights:

– 30. September 2020. „PIERROT LUNAIRE“, ein Ein-Personen-Singspiel von Arnold Schönberg mit einem Text von Samuel Beckett.
– 03. Oktober 2020. „LONELY HOUSE“ mit Songs und Chansons von Kurt Weill, interpretiert von Katherine Mehrling.
– 10., 14., 23. und 24. Oktober und 01. und 02. Nov.2020. „DIE (verzauberte) ZAUBERFLÖTE“. Wiederaufnahme und Neuinterpretation (wegen Corona-Auflagen) der Inszenierung von 2012. Mit: Nadja Mchantaf (Pamina), Philipp Meierhöfer (Papageno).
– 16., 17., 18. Oktober, 13., 15. und 16. Nov. 2020. „EINE FRAU, DIE WEISS, WAS SIE WILL“.
Wiederaufnahme und Neuinterpretation der musikalischen Komödie von Oscar Strauss. Dagmar Manzel und Max Hopp singen und sprechen alle Rollen des Abends.
– 31. Oktober 2020. Premiere von „DIE GROSSHERZOGIN VON GEROLSTEIN“ von Jacques Offenbach. Inszenierung: Barrie Kosky. Mit: Tom Erik Lie (Großherzogin), Ivan Tursic (Prinz Paul), Johannes Dunz (Fritz), Alma Sadé (Wanda). Ebenfalls am 08., 21. und 27. Nov. und 07. und 11. Dezember 2020.
– 14., 17., und 28. Nov., 06., 17. und 29. Dez. 2020. „MONDNACHT“ mit Liedern von Robert Schumann, gesungen von Chorsolisten der Komischen Oper.
05. Dezember 2020. Premiere von „IPHIGENIE AUF TAURIS“ von Christoph Willibald Gluck. Inszenierung: Barrie Kosky. Mit Nadja Mchantaf (Iphigenie), Dominik Köninger (Orest), Evan Hughes (Thaos) und Tansel Akzeybek (Pylades).
– 16. und 18. Dez. 2020. „WINTERREISE“ von Franz Schubert mit Günter Papendell.
– 20. Dezember 2020. Premiere von „DIE BLUME VON HAWAII“, konzertante Operette von Paul Abraham. Jazz, Sex und Liebe am Südseestrand. Mein Favorit für diesen Herbst! Inszenierung: Barrie Kosky. Mit Alma Sadé (Prinzessin Layla), Tansel Akzeybek (Prinz Lilo-Taro) und Katharina Thalbach! (Kanako Hilo).

Fast alle Sängerinnen und Sänger der Produktionen kommen aus dem Ensemble der Komischen Oper Berlin.

Das Programm der DEUTSCHEN OPER BERLIN findet Ihr hier.

Zur Wiedereröffnung des Hotel de Rome gleich neben der Staatsoper sangen Studenten des Opernstudios der Staatsoper u.a. das berühmte „Arrivederci Roma“ von Renato Rascels:

 

English text

The program of the Berlin opera houses – despite Corona!

 

By Holger Jacobs

01.07.2020
Even though the latest Berlin Senate Infection Ordinance questions every opera performance and even rehearsals over the next three months, all three opera houses in Berlin have presented their program for the new 2020/2021 season.

STATE OPERA UNDER THE LINDES 2020/2021:

The program for the entire new season, which was still released in March, included 7 premieres and numerous other performances from the repertoire, as well as symphony concerts with the Staatskapelle (450th anniversary!)
I was particularly excited to see the premiere of „Quartet“ based on Heiner Müller’s play of the same name with the music by Luca Francescioni. Daniel Barenboim himself wanted to take over the musical direction here.
Also the new production of „Lohengrin“, parallel to the Deutsche Oper, would have been interesting, just as of course „Le Noze de Figaro“ by Mozart, actually planned for February 2020.
I hope it can be made up for in the 2021/2022 season.
In the State Opera press release of June 22, a so-called alternative season opener was published, which only mentions events until September 27.
Everything else afterwards is left open. However, I hope that the ambitious 2020/2021 program can perhaps be implemented in a different form.
All dates (apart from the subscription concert with Anne-Sophie Mutter from August 20) can be booked online from today. Due to Corona, only 370 of the 1,368 seats can unfortunately be used.‘

Here are the highlights:
– August 31 – September 4, 2020. BEETHOVEN CYCLE for the 450th anniversary of the Staatskapelle with conductor Daniel Barenboim.
– September 6th 2020. „STATE OPERA FOR EVERYONE“ on Bebelplatz.

– September 12, 2020. „DAY FOR THE STAATTSKAPELLE BERLIN“ with several small chamber music contributions in the Great Hall. Free entry. But register online!
– September 10th, 13th and 15th 2020. „WALK THE WALK“ by Simon Steen-Andersen. A performance with four drummers, treadmills, video, light and smoke.
– September 11, 2020. „FESTKONZERT“ 450 years of the Staatskapelle Berlin with conductor Daniel Barenboim with works from Beethoven to Widmann.
– September 26 and 27, 2020. ABONNEMENTKONZERT with the Staatskappelle under the direction of Daniel Barenboim and the violinist ANNE-SOPHIE MUTTER.
– 13, 15, 25 and 27 September 2020. „ARIADNE ON NAXOS“ by Strauss. Resumption. The premiere was on June 14, 2015. You can find our criticism here.

Music. Direction: Thomas Guggeis. Staging: Hans Neuenfels.
With Marina Prudenskaya (The Composer), Roman Trekel (The Music Teacher), Anna Samuil (Ariadne), Andreas Schager (Bacchus), Sarah Aristidou (Zerbinetta).

KOMISCHE OPER BERLIN 2021/2021:

The Komische Oper has also changed its program due to the corona pandemic. However, unlike the Metropolitan Opera in New York, which will not bring its first performance to Corona until New Year’s Eve 2020, the Komische Oper, like the other two Berlin opera houses, will be showing a (slimmed-down) program from September 2020 the premieres of „Katia Kabanova“, „Tom Sawyer“ and „Rise and Fall of the City of Mahagony“ scheduled for the 2020/2021 season will be postponed to the 2021/2022 season. I was particularly looking forward to the latter with Kurt Weill’s music! Bookings can be made by telephone on 030 47997400. Online bookings only from August 24, 2020. Unfortunately, only 344 of the 1200 seats can be used due to Corona.

Here are the highlights:
– September 30, 2020. „PIERROT LUNAIRE“, a one-person Singspiel by Arnold Schönberg with a text by Samuel Beckett.
– October 3rd, 2020. „LONELY HOUSE“ with songs and chansons by Kurt Weill, interpreted by Katherine Mehrling.
– 10th, 14th, 23rd and 24th October and 1st and 2nd November 2020. „THE (enchanted) MAGIC FLUTE“. Resumption and reinterpretation (due to Corona editions) of the production from 2012.
With: Nadja Mchantaf (Pamina), Philipp Meierhöfer (Papageno).
– 16th, 17th, 18th October, 13th, 15th and 16th November 2020. „A WOMAN WHO KNOWS WHAT THEY WANT“. Resumption and reinterpretation of Oscar Strauss‘ musical comedy. Dagmar Manzel and Max Hopp sing and speak all roles of the evening.
– October 31, 2020. Premiere of „THE GRAND DUCHESS OF GEROLSTEIN“ by Jacques Offenbach. Production: Barrie Kosky. With: Tom Erik Lie (Grand Duchess), Ivan Tursic (Prince Paul), Johannes Dunz (Fritz), Alma Sadé (Wanda). Also on November 8th, 21st and 27th and on December 7th and 11th, 2020. 14th, 17th and 28th November.
– 6th, 17th and 29th December 2020. „MOON NIGHT“ with songs by Robert Schumann, sung by choral soloists from the Komische Oper.
– December 5th, 2020. Premiere of „IPHIGENIE AUF TAURIS“ by Christoph Willibald Gluck. Production: Barrie Kosky. With Nadja Mchantaf (Iphigenie), Dominik Köninger (Orest), Evan Hughes (Thaos) and Tansel Akzeybek (Pylades). – December 16 and 18, 2020. „WINTER JOURNEY“ by Franz Schubert with Günter Papendell.
– December 20, 2020. Premiere of „DIE BLUME VON HAWAII“ concert operetta by Paul Abraham. Jazz, sex and love on the South Sea beach.
My favorite for this fall!
Production: Barrie Kosky. With Alma Sadé (Princess Layla), Tansel Akzeybek (Prince Lilo-Taro) and Katharina Thalbach! (Kanako Hilo).
Almost all of the singers in the productions come from the ensemble of the Komische Oper Berlin.

The program of the DEUTSCHE OPER BERLIN can be found here.

For the reopening of the Hotel de Rome right next to the State Opera, students from the State Opera Studio sang, among other things. „Arrivederci Roma“ by Renato Rascels:

Holger Jacobs

Author: Holger Jacobs

Founder & Editorial Director of kultur24.berlin ug.
Founder & Editorial Director of kultur24 TV on Youtube.
Former correspondent for fashion in Paris.
Photographer, writer and filmmaker.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.